Maincamp 2014

Ferienseminar – Anerkennung und Belohnung

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst lädt jährlich einen ausgewählten Kreis von 24 vielseitig interessierten und besonders begabten Realschülerinnen und Realschülern aus ganz Bayern zu einem sogenannten Ferienseminar ein. Die Einladung zu einer einzigartigen Woche durch das Ministerium soll Anerkennung und Belohnung für das herausragende schulische und außerschulische Engagement dieser Jugendlichen sein.

Freie Fahrt für 1er-Schülerinnen und 1er-Schüler

Während alle 1er-Schülerinnen und 1er-Schüler am ersten Ferientag, Mittwoch den 30. Juli 2014, in allen Regionalzügen freie Fahrt haben, dürfen unsere 24 Ferienseminarteilnehmerinnen und –teilnehmer bereits am Montag, den 28. Juli 2014 zur Anreise in die Regionalzüge steigen. Wir bedanken uns bei der DB Regio Franken, dass sie diese Freifahrten ermöglicht.

Abwechslungsreiches Programm

Das Ferienseminar für Realschüler findet in jedem Jahr in einem anderen Schulaufsichtsbezirk statt, somit ist Unterfranken nur alle acht jahre Gastgeber. Aufgrund von Kooperationen mit Sponsoren und Unterstützern war es möglich, ein außergewöhnliches Programm zu erstellen: Wie zum Beispiel eine Stadtrallye mit Gauklern, Ritterrüsten, Armbrust schießen oder eine Nacht im Mainfränkischen Museum mit einer erstmalig durchgeführten Taschenlampenführung. Eine Exkursion in die Rhön ließ diese Ferienwoche für die Schülerinnen und Schüler zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Wir bedanken uns bei der Sparkasse Mainfranken für die Unterstützung.

Entdeckendes Lernen im Schülerlabor

Im Schülerlabor des Kunststoff-Zentrums in Würzburg schlüpften die Schülerinnen und Schüler in Rolle von Forscherinnen und Forscher. Von der Idee bis zum fertigen Produkt durchliefen sie an einem Tag den gesamten Herstellungsprozess. Sie präsentierten danach die Arbeitsergebnisse einem interessierten Kreis an Vertretern aus Politik, Wirtschaft und den Medien. Vielen Dank an das SKZ für die Kooperation.

Maincamp2014

Maincamp 2014 – ein unvergessliches Erlebnis

„Zugegeben – als die Einladung zum Ferienseminar vom Kultusministerium kam und darin die Rede davon war, dass ich mein Schreibzeug mitnehmen soll, hatte ich schon Bammel“, sagt Michael. Und Leonie ergänzt: „Ich habe gedacht, es wird ein Lernseminar mit Matheaufgaben von früh bis spät.“

Aber es kam dann doch ganz anders. Statt Matheaufgaben standen unvergessliche Erlebnisse auf dem Programm. „Ich habe jetzt noch eine Gänsehaut, wenn ich an die Nacht im Museum denke“, sagt der 15-jährige Marco. „Es war unheimlich aufregend im Dunkeln - nur mit meiner Taschenlampe ausgerüstet - vor einer Ritterrüstung zu stehen und dazu eine Gruselgeschichte zu hören“, berichtet Sophie von der nächtlichen Führung durchs Mainfränkische Museum. „Der Fackelzug durch die Weinberge wird mir in Erinnerung bleiben“, erzählt Tina aus Passau. Marcel hingegen fand die Erfahrungen als Forscher im Schülerlabor am schönsten.

Die aus 14 Schülerinnen und 10 Schülern zusammengesetzte Gruppe hat sich binnen kürzester Zeit in eine verschworene Gemeinschaft verwandelt. Aus jedem der acht Schulaufsichtsbezirke wurden die drei vielseitigsten Realschülerinnen und Realschüler ausgewählt. „Da wir alle aus unterschiedlichen Ecken Bayerns kommen, mussten wir erstmal herzlich über die vielen unterschiedlichen Dialekte schmunzeln“, berichtet Manuela aus Schwaben. „Aber da wir alle vielseitig interessierte und engagierte Realschüler sind, gab es von Beginn an viele Gemeinsamkeiten." Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe wurde durch ein eigenes Logo, das von StRin (RS) Daniela Brems entworfen und von der Firma s.Oliver auf T-Shirts gedruckt wurde, weiter gestärkt. Vielen Dank an die Designerin und an s.Oliver für die Unterstützung.

Und dieser Zusammenhalt wurde durch zahlreiche Abenteuer von Beginn an gestärkt. Zum Beispiel durch das gemeinsame Bestehen von Missionen während einer mittelalterlichen Stadtrallye oder während einer Tour durch das nebelige Schwarze Moor.

Am Ende blieb gar keine Zeit für Matheaufgaben und der Abschied stand bevor. Es sind dabei viele Tränen geflossen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten den bunten Abend nicht nur, um ihre Talente zu zeigen, sondern auch um sich bei allen Mitwirkenden für das Maincamp 2014 zu bedanken: „Vielen Dank für die wundervolle Woche! Unsere Gruppe war der Hammer. Diese einzigartigen Erlebnisse werden uns noch sehr lange in bester Erinnerung bleiben.“ Und Michael sagte: „Ich hätte nicht gedacht, dass es so schön wird. Einfach unvergesslich!“

Schülerstimmen

„Teamfähigkeit, Zusammenhalt, gegenseitiges Kennenlernen und Spaß -> genau das gibt´s im Main-Camp“

„Strebercamp und Matheaufgaben? – Von wegen! Die Woche das komplette Gegenteil: Tolle Personen und ein supercooles Programm. Einfach unvergesslich! Ich bin stolz hier gewesen zu sein.“

„Vielen Dank für die wundervolle Woche! Unsere Gruppe war der Hammer! Diese einzigartigen Erlebnisse werden uns unser Leben lang in Erinnerung bleiben. Danke für alles!“

„Teamfähigkeit, Spaß, Wissen und Zusammenhalt“

„Eine unvergesslich tolle Woche mit vielen Erlebnissen, die ich nie vergessen werde. Danke!“

„Die beste schulische Veranstaltung an der ich je teilnahm.“

„Ein unglaubliches Erlebnis mit einer unglaublichen Truppe.“

„Viel Spaß und Teamfähigkeit – einfach fantastisch … ich bin sprachlos.“

 
 



© Bayerisches Realschulnetz  2019