Veröffentlichungen innerhalb der Bezirksseiten und der BRN-Portale

Für Namensnennungen oder Abbildungen von Personen innerhalb der Seiten eines Aufsichtsbezirks muss eine Einverständniserklärung gemäß der Anlage vorliegen.

Für die bayernweiten Portale Realschule - Schüler - Eltern - Lehrer - Schulleitung - Seminar - Unterricht werden die Einverständniserklärungen bei der Dienststelle des Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberfranken gesammelt.

Veröffentlichungen innerhalb der Schul-Standardseiten

Für die Namensnennung innerhalb der Schulstandard-Seiten, die z. B. über diese Liste abrufbar sind, muss der Schulleitung eine schriftliche Erklärung entsprechend der Anlage vorliegen. Die Schulleitung hebt diese Erklärung auf und bestätigt unter BRN-Intern, dass die Einverständniserklärung vorliegt.

Speicherung von Daten für die Terminvereinbarung der 3. Prüfungslehrprobe

Da bei der Terminvereinbarung für die 3. Prüfungslehrprobe über das BRN personenbezogene Daten (Namen und Dienstbezeichnung) gespeichert werden, ist eine schriftliche Einverständniserklärung aller an der Abwicklung der 3. Prüfungslehrprobe Beteiligten notwendig. Die Zustimmung ist nicht nötig, wenn bereits eine andere Einverständniserklärung für das BRN vorliegt, wie das bei den Studienreferendarinnen und -referendaren und häufig bei den Schulleitungen der Fall ist.

Die Einverständniserklärung verbleibt bei der jeweiligen Schule. Bei der Eingabe wird durch das Setzen des Häkchens bei „DS“ („Datenschutz“) bestätigt, dass die Einverständniserklärung vorliegt.

Problem melden

Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer personenbezogenen Daten im Bayerischen Realschulnetz nicht einverstanden sind, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.



© Bayerisches Realschulnetz  2017