Bayerisches Realschulstreichorchester

 

 

Das Bayerische Realschulstreichorchester fördert alle Realschülerinnen und Realschüler, die ein Streichinstrument gut spielen und ihr Können gerne weiterentwickeln möchten. Diese Möglichkeit der Begabtenförderung kann auch ein Anschluss an die Streicherklassenarbeit der Jahrgangsstufen 5 und 6 sein. Gerade Streichinstrumente entfalten rein akustisch erst in großer Gemeinschaft und Besetzung ihren besonderen Klang. An bayerischen Realschulen gibt es viele musikalische Talente. Deshalb sollen aus allen Regionen Bayerns Realschülerinnen und Realschüler zusammenkommen.

Die musikpädagogische und organisatorische Leitung wurde der Fachberaterin für Musik an bayerischen Realschulen, Frau RSKin Evelyn Beißel, übertragen, die in enger Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium das „Bayerische Realschulstreichorchester“ koordiniert. Für Rückfragen steht Ihnen Frau RSKin Evelyn Beißel jederzeit gerne zur Verfügung (evelyn.beissel@realschule-naila.de).

Erste Probe in der Musikhochschule

Organisation

Mitglieder des Realschulstreichorchesters Sie proben in Nürnberg an einem Nachmittag Anfang Oktober sowie an fünf Tagen im Januar in verschiedenen Besetzungen gemeinsam mit Mitgliedern eines Nürnberger Profiorchesters in Workshops das Konzertrepertoire, um schließlich unter der Leitung von Herrn Professor Guido J. Rumstadt (Hochschule für Musik Nürnberg, Staatstheater Nürnberg) ein Abschlusskonzert  zu gestalten. Beim Konzert musizieren die Jugendlichen ebenfalls Seite an Seite mit Musikern eines Nürnberger Profiorchesters. Für das Programm werden Werke unterschiedlichen Charakters gewählt, an denen die Jugendlichen mit jeweils speziellem Fokus intensiv arbeiten werden.

Bewerbung

Zur Bewerbung eingeladen sind Schülerinnen und Schüler (einzeln oder auch in kleinen Gruppen), die über entsprechende Fertigkeiten verfügen. Diese Förderung ist speziell auf Realschülerinnen und Realschüler ausgerichtet. Geeignet ist potentiell jede junge Streicherin und jeder junge Streicher, auch mit wenig Erfahrung. Schließlich gilt es Talente zu fördern und sie in ihrer Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. Auf dieser Grundlage wird die Literaturauswahl erst nach Eingang aller Hörproben erfolgen. In verschiedenen Werken mit unterschiedlichem Charakter und Schwierigkeitsgrad können sich die jungen Musikerinnen und Musiker bestmöglich in den Klangkörper einbringen. Zudem besteht die Möglichkeit in kleinen Kammermusikwerken anspruchsvolle Literatur zu erarbeiten, womit auch (sehr) fortgeschrittene Schüler individuell gefordert und gefördert werden. Für die Teilnahme am Projekt (Probenphase und Abschlusskonzert) werden aus allen eingegangenen Bewerbungen Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die dann eine Einladung über die Schule erhalten. 

Alle Informationen und das Bewerbungsformular werden den Schulen im Februar per KMS übermittelt und dann auf dieser Seite zum Download zur Verfügung stehen. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind an die jeweiligen MB-Dienststellen zu senden.

Aktuelle Termine

02.10.2019 12-16 Uhr - Probennachmittag Musikhochschule Nürnberg

14.-18.01.2020  - Probenphase Jugendherberge in der Burg Nürnberg

18.01.2020, 14:30 Uhr - Abschlusskonzert im Konzertsaal der Musikhochschule Nürnberg



© Bayerisches Realschulnetz  2019