Vergleichsarbeiten

Im Schuljahr 2008/09 fanden in den 8. Jahrgangsstufen erstmals die bundesweiten Vergleichsarbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt (VERA-8). Die wichtigsten Informationen dazu haben wir für Sie zusammengestellt.

Häufige Fragen zu den Vergleichsarbeiten (VERA-8)

If you can read this, you have to activate javascript for your browser. This extension was brought to you by TYPO3-Macher, die TYPO3-Agentur.
VERA-8
Warum wurden die Tests eingeführt?

In den zurückliegenden Jahren haben sich alle Länder in Deutschland intensiv mit den Ergebnissen internationaler Schulleistungsstudien auseinandergesetzt. Dabei hat sich gezeigt, dass erfolgreiche Staaten die Ziele, die ihre Schulen erreichen sollen, verbindlich und klar festlegen, meist in Form von nationalen Bildungsstandards für Unterrichtsfächer. Das Erreichen der Zielvorgaben wird in diesen Staaten in bestimmten Abständen durch Vergleichsarbeiten überprüft.

In welchen Fächern werden die Vera-8 Tests durchgeführt?

Grundsätzlich werden die Vera-8 Tests in einem der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch verbindlich, in den beiden anderen Fächern freiwillig aufgrund einer Entscheidung der Schulleitung durchgeführt.

Im aktuellen Terminplan können Sie nachsehen, welche Fächer in diesem Schuljahr von den Schulen verbindlich durchgeführt werden.

Muss mein Kind an den Tests teilnehmen?

Da die mit den Vergleichsarbeiten verbundene Zielsetzung und der Auftrag der Schulentwicklung von allen Schulen geteilt und mitgetragen wird, ergibt sich die Verpflichtung zur Teilnahme der Schüler. Dies gilt für Schüler staatlicher und kommunaler Schulen ebenso wie für Schüler staatlich anerkannter Ersatzschulen. Lediglich staatlich genehmigten Schulen ist die Teilnahme freigestellt.

Im aktuellen Terminplan können Sie nachsehen, wann und in welchen Fächern die Test durchgeführt werden.

Werden die Vergleichsarbeiten benotet?

Aufgrund einer bundesweiten Regelung dürfen die Vergleichsarbeiten weder als schriftliche noch mündliche Leistungsnachweise gewertet werden.

Was wird in diesen Tests geprüft?

Die Aufgaben sind nicht auf den bayerischen Lehrplan oder den eines anderen Landes ausgerichtet, sondern wurden in Feldtests erprobt und gemäß den Bildungsstandards normiert. Als Grundlage dienen die verbindlichen KMK-Bildungsstandards für die Jahrgangsstufen 9 bzw. 10, die für die Testung in Jahrgangsstufe 8 angepasst wurden. Im Unterschied zu traditionellen Proben oder Schulaufgaben, die immer einen klaren Lehrplanbezug haben, sind zentrale Vergleichsarbeiten auf die Überprüfung von vorhandenen Kompetenzen und damit ergebnisorientiert ausgerichtet. Eine wichtige Frage bei Vergleichsarbeiten lautet also: Kann das, was gelernt wurde, vom Schüler auch außerhalb des direkten Lehrplanbezugs richtig angewendet werden?