2.1 Die Betreuungslehrkraft

2.1.2 Rollenverständnis

Ob Ihnen Betreuung gelingt oder nicht, hängt letztlich von Ihrem eigenen Rollenverständnis ab. Da dieses so wichtig ist, sollten Sie sich zu Beginn ihrer Tätigkeit folgende Fragen stellen:

Warum tue ich das?
Welche Ziele habe ich für mich?
Wie definiere ich meine Funktion?  
Was sind meine Stärken, was meine Schwächen, bezogen auf diese Aufgabe?
Wie trete ich dem Studienreferendar entgegen?
Wie ist mein grundsätzliches Verhältnis zu ihm?
Was will ich für den Studienreferendar erreichen?
Welche Kompetenzen soll er erwerben?
Wie will ich ihn dabei unterstützen?  
Welche Verantwortung habe ich für ihn persönlich?
Welche Verantwortung habe ich für sein zukünftiges Kollegium?
Welche Verantwortung habe ich für seine künftigen Schüler?
                       

Sie befinden sich während der Betreuungsphase bildlich gesehen in einem Dreieck zwischen dem Referendar, der Schulleitung und dem Kollegium Ihrer Schule und der grundständigen Seminarschule bzw. dem Ausbildungssystem für angehende Realschullehrkräfte.

Wie beeinflusst diese Aufgabe mein Verhältnis zum Schulleiter? 
Verändert sich dadurch meine Rolle in der Fachschaft? 
Ändert sich dadurch meine Stellung im Kollegium?

Wie wichtig ist mir der Kontakt zur Seminarschule?
Was erwarte ich von ihr? 
Was will ich selbst dabei noch lernen? 
Welche Verantwortung für das Ausbildungssystem habe ich? 
Wirkt sich meine Tätigkeit auf die Qualität der Ausbildung aus?



© Bayerisches Realschulnetz  2021