Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

"Be Smart - Don’t Start"

Die Klasse 7a erhielt den Kreativpreis von Hanna Strauch (vorne links) vom Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Ebenso stolz auf die Leistung der 7a sind Projektleiterin Katharina Kuck (Bildmitte), Bürgermeister Thomas Stamm und Realschuldirektor Matthias Schmitt

Hanna Strauch vom Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit überreich den Kreativpreis. (von links nach rechts) Realschuldirektor Matthias Schmitt, Bürgermeister Thomas Stamm und Projektleiterin Katharina Kuck sind ebenso stolz auf die Schülerleistung.

Der bayerische Hauptpreis ging in diesem Jahr an eine Klasse aus Unterfranken. Die Klasse 7a der Realschule Marktheidenfeld überzeugte die Jury mit ihrer aufwändigen und vielfältig gestalteten Fernsehsendung „7a machts klar!“ Die Klasse darf sich nun über einen Klassengutschein von 1.000 Euro für eine Klassenaktion freuen. Die Preisverleihung nahm Hanna Strauch vom Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung vor. Ebenso gratulierte Bürgermeister Thomas Stamm, der seine Anerkennung aussprach.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz schloss sich den Glückwünschen an: „Kinder und Jugendliche über die gesundheitlichen Gefahren und Risiken von legalen und illegalen Drogen aufzuklären – das ist Teil unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages. Unsere Schulen nehmen diese Verantwortung wahr und setzen auf Aufklärung und aktive Präventionsarbeit. Der Wettbewerb leistet einen wertvollen Beitrag, um junge Menschen für die Risiken des Zigarettenkonsums zu sensibilisieren. Meinen Glückwunsch an alle Siegerteams, die tapfer durchgehalten und damit bewiesen haben: ‚Be Smart – Don’t Start‘!“

Seit über 20 Jahren nimmt Bayern am bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ teil. Auch in diesem Jahr fällt die Bilanz wieder sehr positiv aus: Unter den 1.106 angemeldeten bayerischen Klassen haben 909 den Wettbewerb erfolgreich beendet. Damit liegt Bayern mit einer Erfolgsquote von 82,19% sogar noch etwas höher als der Bundesdurchschnitt mit 81,38%. Unter der bundesweiten Gewinnauslosung der mehrfachteilnehmenden Klassen fanden sich auch 12 bayerische Klassen, diese dürfen sich nun über einen Gutschein von je 300 Euro freuen.

Text: Pressestelle STMUK Bilder: RS Marktheidenfeld Redaktion: BRN (CF)





© Bayerisches Realschulnetz  2023