Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Zum Schuljahresanfang - "hinschauen & anpacken"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die großen Ferien liegen hinter uns, und mancher mag ein wenig wehmütig auf die freie, erholsame Zeit zurückschauen und gleichzeitig – etwas verhalten - den Blick nach vorne wagen. Vielleicht stellen sich bei dem einen oder anderen schon die ersten gemischten Gefühle ein: Wie wird das neue Schuljahr „laufen“? Welche Herausforderungen werden wir zu bewältigen haben? Wo liegen Stolpersteine?

Gleichwohl sollten wir mit Zuversicht starten, schließlich erwarten uns nicht nur Anstrengungen und Mühen, sondern auch viele schöne Erlebnisse, neue Möglichkeiten und Chancen.

Lassen Sie uns gemeinsam Schule machen, in offener, vertrauensvoller Zusammenarbeit, mit persönlichem Engagement und zum Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Ich bin mir sicher, dass uns auch dieses Schuljahr bestens gelingen wird und wir Wichtiges und Gutes tun können.

Erlauben Sie mir in diesem Zusammenhang auf die aktuelle gesellschaftliche Problematik hinzuweisen: Täglich treffen in Deutschland Flüchtlinge ein, die aus der Not heraus ihr Land verlassen mussten und auf unsere Hilfe angewiesen sind. Politiker sprechen von einer noch nie da gewesenen Herausforderung für unser Gemeinwesen. Was wir brauchen ist neben der Hilfsbereitschaft vor allem auch Offenheit und Toleranz. Und wer kann hier mehr bewirken als die Schule?

Von daher möchten wir für ein Projekt der MB-Dienststelle Oberbayern-Ost werben. Unter dem Motto „hinschauen & anpacken“ sind wir auf der Suche nach einer Aktion, in der in besonderer  Weise Toleranz vorgelebt oder auch das Verständnis füreinander gefördert wird. Wohl gemerkt, das Ganze ist nicht nur auf die Flüchtlingsproblematik zugeschnitten, sondern mit einbezogen sind alle Bereich unseres Lebens, welche durch Toleranz und Offenheit lebenswerter, gerechter und friedvoller werden können. Der Gedanke der Inklusion ist hier ebenso mit inbegriffen wie die Rücksichtnahme auf Minderheiten oder die Fürsorge für ältere Menschen.

Was kann die Schule tun, damit wir „gut“ miteinander umgehen?

Wenngleich es sich in jedem Fall lohnt, sich in diesem Bereich zu engagieren, so möchten wir doch außerordentliche Aktionen prämieren. Nähere Informationen sind den Schulleitungen bereits zugegangen.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen!

 

Ihr

W. Kürzeder

(MB Realschulen Oberbayern-Ost)

 

    





© Bayerisches Realschulnetz  2022