Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Kreativ und innovativ durch die Corona-Krise – Prof. Dr. Michael Piazolo zeichnet im Namen des Kultusministeriums die Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim aus

Prämiert wurden besondere Eigeninitiative und Ideenreichtum bei der Gestaltung der Corona-bedingten Abläufe

Die Corona-Pandemie hat den Schulbetrieb auf den Kopf gestellt. Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht an völlig neue Gegebenheiten angepasst werden und muss es immer noch. Dazu waren und sind insbesondere Kreativität und Ideenreichtum seitens der Lehrkräfte und auch der Schulleitungen notwendig.

Die Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim hat sich Ende letzten Schuljahres etwas Besonderes für ihre Zehntklässler*innen einfallen lassen. Da die Absolvent*innen aufgrund von Corona für die Abschlussprüfungen besonders gefördert werden sollten, initiierte die TGRS in Zusammenarbeit mit den Klassenleitungen und Fachlehrkräften der 10. Jahrgangsstufe das Lern-Camp „Gemeinsam packen wir`s“. Dabei wurden eine intensive Vorbereitung in den Prüfungsfächern mit einem Entspannungsworkshop und erlebnispädagogischen Einheiten kombiniert, die das WIR-Gefühl innerhalb der Klassengemeinschaft stärkten. Während die Fachlehrkräfte die Lerneinheiten übernahmen, führte ein externes Team die erlebnispädagogischen Einheiten durch und die Jugendsozialarbeit bot Yoga- und Entspannungskurse an.

Hinzu kamen „Tanzeinheiten“, die die Stimmung innerhalb der Klassen immens auflockerten und den Zusammenhalt stärkten. Die Schulleiterin, Karin Lechner, entschloss sich in Zusammenarbeit mit dem Ersten Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim, Herrn Christoph Böck, dazu, als besonderes Abschiedsgeschenk ein Abschlussvideo für die Zehntklässler*innen zu gestalten. Als Vorbild galt die Jerusalem-Challenge, doch die Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim wollte es besser machen! Für die Choreographie wurde die Leiterin der Ballettschule Orend engagiert. Als Filmemacherin kam Frau Christine Bluhm ins Spiel. Die Musiklehrer der Realschule kümmerten sich um eine lizenzfreie Musik. Und innerhalb kürzester Zeit wurde von den Lehrkräften und Zehntklässler*innen der Tanz einstudiert, ein sogenanntes „Story-Board“ geschrieben und ein Drehplan entworfen.

Und siehe da: Die Schule „tanzte“!

Gedreht wurde in Klassenzimmern, auf der Dachterrasse, im Lehrerzimmer, in den Gängen, in der Aula und im Pausenhof. Gefilmt wurde mithilfe der Feuerwehr, die drei Drohnen in den Himmel schickte, und natürlich mithilfe von Frau Bluhm, die durch die Reihen ging und Nahaufnahmen der tanzenden Schüler*innen samt Lehrkörper, Schulleiterin und Bürgermeister anfertigte. Wer der Meinung war, dass Corona jeglichen Spaß verhindern würde, hat weit gefehlt! Die Teilnehmer*innen hatten riesigen Spaß und werden diesen Event nie vergessen! Heraus kam ein wunderbar inspirierendes Video von drei Minuten Länge, das verschiedenste Szenen der Tanzenden – Lehrer*innen wie Schüler*innen – zeigt und hervorragende Ergebnisse in den Abschlussprüfungen.

Genau dieses Projekt „Gemeinsam packen wir`s – Lerncamp / Tanzvideo – Abschlussklassen“ wurde nun von unserem Staatsminister Michael Piazolo und seiner Staatssekretärin Anna Stolz als „erfolgreiches Vorzeigeprojekt mit innovativen und kreativen Ansätzen zur Bewältigung der Corona-Beeinträchtigung an Schulen“ ausgezeichnet. Die Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim beweise damit ein herausragendes Maß an Eigenverantwortung, Ideenreichtum und Engagement bei der Gestaltung corona-bedingter Abläufe. Mit dieser Auszeichnung ist ein Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro verbunden.

Darüber freut sich die TGRS außerordentlich!

Claudia Gaßner





© Bayerisches Realschulnetz  2022