Beratung digitale Bildung

Die Beraterinnen und Berater digitale Bildung unterstützen die Schulen vor Ort bei der Medienkonzeptarbeit, koordinieren Fortbildungsbedarfe und bilden selbst Lehrkräfte fort. Sie richten Informationsveranstaltungen für Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte zu medienpädagogischen und informationstechnischen Themen aus und erstellen Beratungsmaterialien sowie Konzepte für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Darüber hinaus beraten sie in IT-Ausstattungsfragen, vernetzen Schulen und unterstützen die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sachaufwandsträgern.

Die Breite dieses Themenfeldes macht eine inhaltliche Schwerpunktsetzung innerhalb der gemeinsamen Aufgaben des Beratungs- und Unterstützungsnetzwerks nötig: Die Medienpädagogischen Beraterinnen und Berater (mBdB) legen ihren Beratungsschwerpunkt auf die Vermittlung medienpädagogischer Kompetenzen, die Informationstechnischen Beraterinnen und Berater (iBdB) hingegen auf informationstechnische und – damit eng verknüpft – mediendidaktische Kompetenzen.

Beratung digitale Bildung für Schwaben

BerR Jörg Schmid (mBdB)

Kontakt:

 E-Mail Adresse: BdB(at)mbschwaben-rs.de

Telefonnummer:
0821 324 1541

Dienststelle:

  Bertolt-Brecht-Realschule

Schwerpunkte:

  • Fortbildungsangebote zu mebis
  • Fortbildungsangebote zur Medienbildung von Kindern und Jugendlichen
  • Unterstützung der MiB-Tandems bei der Konzeption von SchiLfs und Elternabenden
  • Beratung zur IT-Ausstattung in Schulen

StR (RS) Sebastian Schmidt (iBdB)

Kontakt:

 E-Mail Adresse: BdB(at)mbschwaben-rs.de

Telefonnummer:
0821 324 1533

Dienststelle:

  Inge-Aicher-Scholl-Realschule

Schwerpunkte:

  • Fortbildungen zu mediendidaktischen Kompetenzen
  • Beratung zur Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung und Digitalisierung
  • Beratung zur Vernetzung unter Lehrkräften

SchiLf-Referenten (Kontakt über BdBs)

Melanie Stimpfle (RS Bobingen, M, KU, IT)

Michael Debbage-Koller (RS Thannhausen, D, G)

Mathias Raabe (RS Zusmarshausen, D, Geo)

Webinare - Themen und Termine

Montag, 25.05.2020 - 19:00 Uhr: Die Grundfunktionen von Teams (Michael Debbagge-Koller)

In diesem Kurs erfolgt eine Orientierung in Teams und es werden die grundlegenden Möglichkeiten und Funktionen vorgestellt. Stichworte: Teams, Kanäle, Chat, Conference Call, Kalender (Basis für Anfänger)

Dienstag, 26.05.2020 - 19:00 Uhr: Teams und das OneNote-Kursnotizbuch (Michael Debbagge-Koller)

Mit dem Kursnotizbuch haben Lehrerinnen und Lehrer ein geniales Tool für die Zusammenarbeit und die digitale Heftführung. In dem Kurs wird die Integration und die verschiedenen Möglichkeiten von OneNote in Teams vorgestellt. Stichworte: OneNote, Kollaboration, Feedback, digitale Heftführung (Anfänger/Fortgeschrittene)

Mittwoch, 27.05.2020 - 17:00 Uhr: (Digital) Kommunizieren und Kooperieren im schulischen Kontext (Sebastian Schmidt)

Man kann es in Studien nachlesen oder hat es wahrscheinlich auch schon im privaten Bereich erfahren: die Art zu kommunizieren und zu kooperieren hat sich verändert. Dies bringt zahlreiche Vorteile aber auch Nachteile mit sich. Miteinander reden, wenn man nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht, braucht eine neue Art von Kommunikationsregeln. Miteinander arbeiten, ohne in einem Raum zu sein, muss organisiert und geplant werden. Gerade in der Zeit der Corona-Krise fehlt der Austausch im Klassenzimmer und kann nicht 1:1 nachgebildet werden. Dennoch ist der Kontakt, das miteinander reden, das soziale Miteinander so wichtig, aber nicht selbstverständlich möglich. Dabei kann man jetzt sehr stark auch für die Zukunft lernen.

Denn auch in der Berufswelt wird immer mehr Wert auf digitale Kommunikation und Kooperation Wert gelegt – nicht nur in Zeiten von HomeOffice und Corona. Man kann damit Ressourcen sparen aber auch Potentiale zur Qualitätssteigerung aktivieren.

Eine Schule, die in der Corona-Krise die Schüler abholen und einfangen will, braucht Kommunikationskanäle. Eine Schule, die auf die moderne Arbeits- und Berufswelt vorbereiten will, kann Kommunikation und Kooperation als Mittel aber auch als Ziel einsetzen: Schule muss Vorbild für kooperatives Handeln sein.

Mittwoch, 27.05.2020 - 19:00 Uhr: Teams Tenant des KM - lohnt sich jetzt der Umstieg? (Jörg Schmid)

Vorstellung des Teams Tenants für Administratoren, Medienkonzeptteams und Schulleitungen.

  • Wofür Teams, wofür mebis-Lernplattform?
  • Ist jetzt auch ein eigener Tenant DSGVO konform?
  • Besser ein eigener Tenant oder auf das Modell des KM wechseln ("Bayerische Konfiguration")?
  • Mögliche Alternativen.

Ich Versuche diese Fragen zu klären und, soweit möglich, auf Ihre individuelle Fragen einzugehen.
(Voraussetzung ist, dass mir bis Mittwoch der Test-Tenant für die BdBs bereitsteht. Bitte überprüfen Sie daher kurzfristig, ob das Webinar stattfinden kann.)

Donnerstag, 28.05.2020 - 16:00 Uhr: Wie können Schüler*innen digital zusammenarbeiten? - Einführung in einfache Tools und Konzepte (Mathias Raabe)

In Zeiten der Schulschließungen lernen Schüler*innen überwiegend alleine zuhause ohne soziale Interaktion mit ihren Mitschüler*innen. Dieses Webinar zeigt Wege und Möglichkeiten, wie kooperatives und kollaboratives Lernen in einem ortsungebundenen Unterricht aussehen könnte. Vorgestellt werden Tools und Dienste, mit denen sich verschiedenste Methoden in unterschiedlichen Gruppengrößen von ersten Brainstormings und Mindmaps über kollaborative Schülerarbeiten bis zu Schreibkonferenzen digital realisieren und organisieren lassen. Dabei wird zudem beleuchtet, welche datenschutzrechtlichen Vorgaben berücksichtigt werden müssen und welche etwaigen Fallstricke sich in der Unterrichtspraxis ergeben können und wie sich diese vermeiden lassen.

Infos zur Anmeldung Teilnahme

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Bis zu 100 Personen können am Webinar teilnehmen, daher wäre eine Eintragung zur Abschätzung der Teilnehmerzahl unter https://terminplaner4.dfn.de/X8AfK4Mm1UuyNYUO  wünschenswert. Falls die maximale Teilnehmerzahl überschritten wird, bieten wir das Webinar gerne nochmals an:
 
1.    Link zum Adobe Connect Raum:                              
https://mbsw.adobeconnect.com/bdb/

2.    Anmeldung als Gast:
Angabe des richtigen Namens ist zur Zuordnung wünschenswert, ist aber nicht notwendig.
 
3.    Download der Anwendung Adobe Connect:

 
Zur direkten Interaktion wären ein Headset und optional auch eine Webcam wünschenswert, das Stellen von Fragen ist aber auch über Tastatureingabe möglich.

Katalog zu den Fortbildungen



© Bayerisches Realschulnetz  2020