Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Die Magie der Rituale - in einer durch die Pandemie beeinträchtigten Zeit

Es ist noch nicht lange her, als wir Weihnachten gefeiert haben. Familiäre Gemeinschaft rund um den Weihnachtsbaum mit Traditionen und Ritualen, die uns nachdenklich stimmen, vielleicht noch nachdenklicher und dankbarer, gerade jetzt in der schweren Zeit der Pandemie.

Es sind die Traditionen, die uns zusammenhalten und die Rituale, die uns gerade jetzt ein Gefühl von Sicherheit verschaffen. Die immer gleichen Abläufe in der vertrauten Umgebung signalisieren uns, dass eigentlich alles in Ordnung ist und wir uns wohl fühlen, auch wenn die Außenwelt im Moment gerade äußerst unstet ist.

Ein Ort des Wohlfühlens ist, ebenso wie das Zuhause, auch der Lebensraum Schule, den es zu gestalten gilt. Die Naabtal-Realschule wurde in den letzten Jahren sehenswert umgebaut und modernisiert, auch die digitale Ausstattung in den Klassenräumen ist auf einem Top-Niveau. Dankbar zu sein und all dies zu würdigen, ist es der Schule eine ehrenvolle Aufgabe, das Schulgebäude auch optisch in einen Ort des Wohlfühlens und des Nachhausekommens zu verwandeln, damit sich die Schüler*innen in einer gewinnbringenden und ansprechenden Umgebung wohl fühlen und somit gut und erfolgreich lernen können. Schulgemeinschaft braucht rituelle Abläufe, um allen Beteiligten einheitliche Werte Zugehörigkeit und Verlässlichkeit zu sichern. Eine Tradition an der NRN ist es, das ganze Jahr hindurch die Schule saisonal zu schmücken und aufzuhübschen und einzelne Gruppen, wie das Wahlfach Kreativ AG und die Fachschaft Werken tragen in erheblichem Maße dazu bei. Das letzte große Dekorationsevent war das aufwendige und liebevolle Schmücken des Schulhauses zur Weihnachtszeit. Viele Schüler*innen werkeln, schnitzen, basteln, dekorieren und beweisen ihre kreativen Handfertigkeiten sowohl im Unterricht als auch an den zahlreichen freiwilligen Nachmittagen, die den Bastelaktivitäten gewidmet sind, auch trotz der beeinträchtigenden Pandemiesituation, die Schüler*innen wie auch Lehrer*innen derzeit immens viel abverlangt. Bei den Kreativaktionen wird besonders auf Nachhaltigkeit und auf das Prinzip des Upcyclings geachtet. Unter strengen Hygienemaßnahmen luden wir im Sinne von KESCH Schülereltern zum Herbst- und Weihnachtskranzbinden ein. Die gemeinsamen Nachmittage, die teilweise bis in den Abend reichten, ließen die Pandemie für eine Weile vergessen. Die Schule wird so zu einem Ort des Wohlfühlens, der Traditionen und der Rituale, die uns so guttun, gerade, weil sie uns an die Zeit vor der Pandemie erinnern und uns wieder ein Stückchen Normalität zurückbringen. Wir fühlen uns daheim an unserer Wohlfühlschule.

Text: Martina Sitzman
Foto: Naabtal-Realschule, Staatliche Realschule Nabburg





© Bayerisches Realschulnetz  2022