Weiterführende Informationen zu SPRINT

Was ist SPRINT?
SPRINT (= Sprachförderung intensiv) ist ein wichtiger Beitrag der bayerischen Realschulen, um Jugendlichen mit geringen Sprachkenntnissen im Deutschen einen Realschulabschluss zu ermöglichen.

Angesprochen werden sollen damit im Besonderen

  • schulpflichtige Asylbewerber und
  • Migranten mit geringen Sprachkenntnissen im Deutschen.

Parallel zum intensiven Deutschunterricht werden sie in den regulären Ablauf einer 6. bzw. 7. Jahrgangsstufe integriert.
Ziel ist das Erreichen des Realschulabschlusses.  


Was beinhaltet der intensive Deutschunterricht?

Im Rahmen des intensiven Deutschunterrichts werden drei Teilbereiche angesprochen:

  • DaZ: Lernen der deutschen Sprache, grammatikalischer Strukturen usw.
  • Deutsch Konversation: Anwendung der gelernten Inhalte im mündlichen Sprachgebrauch
  • Deutsch konkret: Projekte in der Alltagsumgebung zur Anwendung des Gelernten und zum Sammeln von Erfahrungen

Abgesehen davon wird innerhalb des Deutschunterrichts die Teilnahme am Fachunterricht durch die Fachsprache unterstützt.


Wie sieht der Unterricht in SPRINT aus?

Die SchülerInnen werden im Rahmen einer Ganztagesklasse unterrichtet.
Stundentafel für die Sprint-Klassen, Woche 1-12:

FachStundenanzahl in JGS 6     Stundenanzahl in JGS 7  
DaZ1414
Deutsch Konversation1010
Deutsch konkret1010
Sport44
Musik21
Kunst/Werken-1
Tutoren22
GESAMT4242

Von der 13. bis zur 18. Woche erfolgt die flexible sukzessive Integration in den Regelunterricht in allen Fächern.


Wer kann an SPRINT teilnehmen?

Voraussetzungen für die Teilnahme an SPRINT sind

  • der Besuch der Ü-Klasse einer Mittelschule,
  • die Auswahl durch die beteiligten Schulämter und
  • das realschulgeeignete Alter der Bewerber.    


SPRINT-Standorte:

Das Pilot-Projekt SPRINT wird im Schuljahr 2015/2016 an zwei bayerischen Realschulen angeboten:

  • Joseph-von-Fraunhofer-Schule Staatliche Realschule München II
  • Johann-Pachelbel-Realschule Staatliche Realschule Nürnberg III

Im Schuljahr 2016/2017 kommen folgende 15 Realschulen hinzu:  

  • Leopold-Ullstein-Realschule, Staatliche Realschule Fürth
  • Geschwister-Scholl-Realschule, Staatliche Realschule Nürnberg II 
  • Staatliche Realschule Ergolding
  • Staatliche Realschule Passau
  • Ferdinand-von-Miller-Realschule, Staatliche Realschule Fürstenfeldbruck
  • Johann-Andreas-Schmeller-Realschule, Staatliche Realschule Ismaning
  • Staatliche Realschule Neubiberg 
  • Marieluise-Fleißer-Realschule, Staatliche Realschule München III
  • Johann-Rieder-Realschule, Staatliche Realschule Rosenheim
  • Staatliche Realschule Coburg I
  • Albert-Schweitzer-Realschule, Staatliche Realschule Regensburg II
  • Heinrich-von-Buz-Realschule, Staatliche Realschule Augsburg II
  • Christoph-Probst-Realschule, Staatliche Realschule Neu-Ulm
  • Ruth-Weiss-Realschule, Aschaffenburg
  • Jakob Stoll Schule, Staatliche Realschule Würzburg

Mehr Informationen unter:  http://www.km.bayern.de



© Bayerisches Realschulnetz  2017