70. Europäischer Wettbewerb 2023

 

„ Europäisch gleich bunt: Junge Visionen für ein Europa der Vielfalt“

Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile erzeugen Feindseligkeit. Nicht überall in Europa wird Diversität als wertvoll erachtet.

Der Europäische Wettbewerb fragt die Schüler:innen in seinem 70. Jahr, was Europa von ihnen lernen kann. Wie kann Europa bunter, gerechter, glücklicher werden? Wo können Inklusion und Integration gelingen? Wie (er)leben sie Vielfalt?

Insgesamt 13 Aufgaben für vier Altersgruppen stehen im kommenden Schuljahr zur Wahl. Auch methodisch können die Teilnehmenden ihren persönlichen Interessen folgen: Ob Bild, Text oder Video, selbst komponierter Hip Hop, Plakatserie oder Poetry Slam – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Teilnahmebedingungen: 

Wettbewerbsbeiträge müssen an folgende Postadresse geschickt werden:


Europäischer Wettbewerb
c/o Evangelisches Bildungszentrum Hesselberg
Hesselbergstr. 26
91726 Gerolfingen

Einsendeschluss in Bayern ist Montag, der 6. Februar 2023 (spätester Eingang am o. g. Juryort).

Die Anmeldung zum Wettbewerb wird in allen Bundesländern ausschließlich online vorgenommen. Alle Teilnehmerdaten werden unter www.anmeldung-ew.de eingegeben. Das Anmeldeformular wird doppelt ausgedruckt und zusammen mit dem Wettbewerbsbeitrag bei der Landesjury eingereicht.

Um eine Jurierung der Wettbewerbsarbeiten auch im Fall einer Online-Jury gewährleisten zu können, ist es unerlässlich, dass die Arbeiten auch digital in der Datenbank hochgeladen werden.

Teilnahmeberechtigt sind Schüler/-innen aller Schularten in Deutschland sowie deutscher Schulen im Ausland.

Zum Wettbewerb sind nur Arbeiten zugelassen, für die die erforderlichen Einverständniserklärungen vorliegen.

 

Grundsätzlich gilt:

Ältere dürfen nicht die Aufgaben aus Modulen bearbeiten, die für tiefere Klassen vorgesehen sind, Jüngere jedoch die für höhere. Zu allen Themen sind Einzel- und Gruppenarbeiten (mit maximal vier Mitgliedern) zugelassen. Nur die Sonderaufgabe kann mit größeren Gruppen bearbeitet werden. In diesem Fall meldet bitte eine Person stellvertretend die ganze Gruppe an, nennt die Anzahl aller Beteiligten und einen Gruppennamen.

Beim Europäischen Wettbewerb geht es um eine eigenständige und kreative Auseinandersetzung mit europäischen Themen. Der Europabezug der Arbeiten ist daher ein entscheidendes Bewertungskriterium. Bei rein gestalterischen Arbeiten sollte der Europabezug altersgemäß schriftlich erläutert werden.

Die erste Jurierung des Europäischen Wettbewerbs findet an den Schulen statt. Lehrkräfte reichen danach bitte nur die Arbeiten auf Landesebene ein, die berechtigte Aussicht auf Erfolg haben (in der Regel maximal ein Drittel der erstellten Arbeiten). Die Landesjurys und die Bundesjury tagen im Februar und März.

Die Themen können völlig frei bearbeitet werden. Ob Bild, Collage oder Text, selbst komponierte Musik, Comic oder Bildgeschichte, Rede oder Poetry Slam, Skulptur oder Street Art, Video, Social Media-Kunst, Plakatserie oder Theaterstück – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Wichtig ist nur, dass du die formalen Vorgaben einhältst: 

  • Schriftliche Arbeiten dürfen 10 Seiten (1,5-zeilig, 12pt) nicht überschreiten. Deckblatt, Inhalts- und Literaturverzeichnis sowie beigefügte Dokumentationen (Statistiken, Bilder) zählen hierbei nicht mit. Bitte den Beitrag möglichst als eine Datei im PDF-Format einreichen.
  • Bildnerische Arbeiten werden weiterhin postalisch eingereicht. Sie dürfen ein Format von 60×80 cm (einschl. Passepartout) nicht überschreiten. Größere, plastische Arbeiten und Leinwände bitte nur als Foto mit Angaben zu Größe und Technik des Originals einreichen.
  • Multimediale Arbeiten müssen unter Windows lauffähig sein. Hochgeladen werden können Präsentationen, MP3-, MP4- und MOV-Dateien mit einer maximalen Größe von 500 MB. Eine Beschreibung des Inhalts und/oder ein Drehbuch müssen beiliegen. Filme dürfen 5 Minuten nicht überschreiten, Präsentationen höchstens 20 Folien umfassen.

Ausführliche Informationen und Hinweise zur Teilnahme finden Sie unter

http://www.europaeischer-wettbewerb.de

 



© Bayerisches Realschulnetz  2023