Navigationsleisten

Nutzungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen sind die Voraussetzungen für die Erstellung eines Accounts (Zugangs). Jede(r) Ratsuchende(r) muss diese vor der ersten Nutzung bei der Anmeldung bzw. Registrierung akzeptieren, indem er/sie ein Häkchen setzt. Lesen Sie folgende Nutzungsbedingungen sorgfältig durch:

  • Die Online-Beratung der Schulberatungsstelle Mittelfranken wird kostenlos angeboten.
  • Es besteht die Möglichkeit, anonym (ohne Angabe des tatsächlichen Namens) zu bleiben. Man muss sich nur einen entsprechenden Nickname und ein entsprechendes Passwort aussuchen.
  • Das Beratungsteam setzt sich aus ausgebildeten Fachkräften zusammen. Die Qualität der Beratung wird durch Weiterbildung gewährleistet. Die Berater antworten nach ihrem besten Wissen und Gewissen, jedoch kann für die Antworten keine Gewähr gegeben werden. Die Beantwortung der Erstanfragen erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Sollten unsere Kapazitäten erschöpft sein, informieren wir Sie nach Möglichkeit über zusätzliche Wartezeiten.
  • Falls Sie mit der jeweiligen Beratung nicht einverstanden sein sollten oder technische Probleme die Beratung beeinträchtigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an: brn(at)mb-rs-mittelfranken.de
  • Der technische Dienstleister „Die Medialen GmbH“  übernimmt keine Haftung für Probleme, die sich aus der Nutzung der Beratung ergeben, hier sollten Ratsuchende direkten Kontakt mit uns aufnehmen.
  • Wir als Online-Beratung übernehmen keine Verantwortung für die Handlung eines Ratsuchenden bzw. einer Ratsuchenden. Bei wichtigen rechtlichen, medizinischen, seelischen, wirtschaftlichen und anderen schwerwiegenden Situationen sollten daher immer auch weitere Beratungseinrichtungen befragt werden.
  • Die Online-Beratung kann keine Therapie ersetzen, sie soll wichtige Anhaltspunkte für die Lösung einer Problemsituation geben und kann Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Umgang mit dem Problem aussprechen.
  • Suizidankündigung durch Ratsuchende: Da wir bei der deutlich geäußerten Ankündigung einer Suizidabsicht den gesetzgeberischen Anforderungen im Hinblick auf den Tatbestand unterliegen (§ 323c Strafgesetzbuch - Unterlassene Hilfeleistung) und uns gegebenenfalls strafbar machen, wenn wir nach einer entsprechenden Ankündigung nichts unternehmen, sehen wir uns gezwungen, bei deutlich formulierter Suizidabsicht die Behörden einzuschalten.
  • Auch bei der Ankündigung einer Straftat sehen wir uns gezwungen, die Behörden einzuschalten.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte dieser Webseite. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung unseres Online-Angebots entstehen, ist ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für Geschäftstätigkeiten, die gegebenenfalls darüber abgewickelt werden, sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die hier zur Verfügung gestellten Webseiten und Dokumente dürfen nur zu Informationszwecken verwendet werden. Diese Seiten und Dokumente dürfen nicht kommerziell verwertet werden und dürfen nicht kopiert oder anderweitig vervielfältigt werden.

Wenn Sie mit diesen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie den Dienst nicht in Anspruch nehmen.

Navigationsleisten

Zur Online-Beratung

Wenn man das erste Mal hier ist - zur Anmeldung

Wenn man bereits einen Zugang (Account) hat - zum Login

Navigationsleisten

Wichtige Termine:

- - -



© Bayerisches Realschulnetz  2019