Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Jakob-Stoll-Schule wird Pilotschule

An der Staatlichen Realschule Würzburg I (Jakob-Stoll-Schule) können sich Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe ab sofort erstmals für eine freiwillige Abschlussprüfung im Fach Informationstechnologie anmelden. Ab März 2022 beginnt dann für alle Freiwilligen ein wöchentlicher Vorbereitungskurs. Die neue IT-Abschlussprüfung selbst soll im März 2023 stattfinden.

Um die Jugendlichen digital fit zu machen, ist das Fach Informationstechnologie an Bayerischen Realschulen in allen Wahlpflichtfächergruppen bereits fest verankert. Die Jugendlichen lernen den Umgang mit klassischer Bürosoftware, beschäftigen sich aber auch mit vielen weiterführenden Informatikinhalten wie Rechnernetzen, CAD und Programmierung. Die Schülerinnen und Schüler der „Stoll“ können nun eine zusätzliche freiwillige Abschlussprüfung ablegen. Des Weiteren erhalten sie ein Zertifikat, dass diese besondere Leistung dokumentiert. Eine zusätzliche Note im Zeugnis sowie ein Zertifikat steigern für die Absolventinnen und Absolventen der IT-Abschlussprüfung die Chancen auf einen attraktiven Ausbildungsplatz. Eine Fachkommission am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) hat dafür vor einiger Zeit mit der Erarbeitung von Abschlussprüfungen begonnen. Die Jakob-Stoll-Schule wurde ausgewählt, um als diesjährige unterfränkische Pilotschule an diesem Projekt teilzunehmen. „Das ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für unsere Schule im Raum Würzburg und eine tolle Chance für technikinteressierte Schüler“ freut sich Diplominformatiker Florian Holzinger (siehe Foto), IT-Fachschaftsleiter und Mitglied der Schulleitung.

Text und Bild: D. Eckert,
Redaktion CF





© Bayerisches Realschulnetz  2022