Regionale Lehrerfortbildungen in Oberfranken

Wichtiger Hinweis: Bei Anmeldung zu einer Fortbildung in einem anderen Regierungsbezirk oder einer Veranstaltung eines anderen Anbieters muss vorher mit der eigenen MB-Dienststelle geklärt werden, ob die Fahrtkosten übernommen werden können. Das gilt nicht für Fortbildungen der ALP.

php RLFB OF

ab
 

11.02.2020 - Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit der MB-Dienststelle/ordentliche Jahreshauptversammlung der VCRB am 11. Februar 2020 in Hirschaid

Programm:

Bis 09:45 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
09:55 - 10:00 Begrüßung

10:00 - 10:45 Medien, Paradigmen und die Kultur der Digitalität: ein kritischer Blick auf den Bildungsdiskurs (Axel Krommer)
Zum Inhalt:
Wenn Sie den Grundsatz „Pädagogik vor Technik“ für wahr halten oder annehmen, dass sich das Lernen durch digitale Medien nicht wesentlich verändert, wenn Sie glauben, dass (digitale) Medien in erster Linie Werkzeuge sind, die dabei helfen, vorab festgelegte Ziele zu erreichen, wenn Sie die These vertreten, dass digitale Medien nur dann einen Platz im Unterricht beanspruchen können, wenn Sie einen Mehrwert gegenüber analogen Medien aufweisen, dann hält diese Veranstaltung einige Überraschungen für Sie bereit. Es soll zum einen gezeigt werden, dass die genannten Thesen falsch bzw. bestenfalls trivial sind. Und zum anderen sollen die fatalen Konsequenzen, die diese Überzeugungen für Unterricht und Schulentwicklung haben, verdeutlicht werden.

10:45 - 11:00 Kaffeepause

11:00 - 12:30 Kontroverser Diskurs mit Axel Krommer

12:30 - 13:10 Mittagessen

13:10 - 13:30 Jahreshauptversammlung für VCRB Mitglieder

13:30 - 14:30 Arbeiten mit iPads - Planung und Verwaltung von iPad-Klassen und iPad-Wagen (SemR als ZFL Gregor Gunzenheimer)
Zum Inhalt:
Mehrere Gera?te verursachen mehr Aufwand - normalerweise. In diesem Vortrag geht es um die effiziente Einrichtung und Administration von iPads an Schulen.

14:30 - 15:00 Kaffeepause

15:00 - 16:00 Versuchsprotokolle mit digitalen Medien erstellen (SemRin Violetta Freudenblum-Ritter)
Zum Inhalt:
In diesem Workshop werden Sie ein eigenes Video mit professionellen Techniken erstellen. Und das alles mit nur einer App und wenigen Werkzeugen.

16:00 - 16:05 Verabschiedung

Hinweise:
Die fachunabhängigen Fortbildungsangebote "Medien, Paradigmen und die Kultur der Digitalität: ein kritischer Blick auf den Bildungsdiskurs/anschließender kontroverser Diskurs" (Axel Krommer sowie Arbeiten mit iPads – Planung und Verwaltung von iPad-Klassen und iPad-Wagen (SemR als ZFL Gregor Gunzenheimer) können grundsätzlich auch von Lehrkräften wahrgenommen werden, die nicht das Fach Chemie unterrichten.


VCRB Mitglieder haben Vorrang.

Die Fahrtkosten für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen in Oberfranken werden von der MB-Dienststelle übernommen. Für alle weiteren Regierungsbezirke ist eine Anfrage bei der zutreffenden MB-Dienststelle notwendig.

Bitte geben Sie bei ihrer Anmeldung an, ob sie ein vegetarisches oder normales Mittagessen (9 Euro) wünschen. Bei keiner Angabe wird davon ausgegangen, dass Sie sich um ihre Verpflegung selbst kümmern.

Die Beschreibung der angebotenen Fortbildungsangebote finden Sie unter: http://www.vcrb.net/de/veranstaltungen.html


Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

11.02.2020 - Erneuter Hinweis auf die Einladung der VCRB-Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung und zur Fortbildungsveranstaltung an der staatlichen Realschule Hirschaid

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer E786-0/20/1 ist noch bis einschließlich 09.02.2020 möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass die angebotenen Themen auch für Lehrkräfte anderer Fächer interessant sind und sie daher auch herzlich zu der Veranstaltung eingeladen sind: der Vortrag von Herrn Axel Krommer "Medien, Paradigmen und die Kultur der Digitalität: ein kritischer Blick auf den Bildungsdiskurs" sowie der Programmpunkt "Arbeiten mit iPads - Planung und Verwaltung von iPad-Klassen und iPad-Wagen" von Herrn SemR als ZFL Gregor Gunzenheimer sind fachunabhängig.

Programm:


Bis 09:45 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
09:55 - 10:00 Begrüßung

10:00 - 10:45 Medien, Paradigmen und die Kultur der Digitalität: ein kritischer Blick auf den Bildungsdiskurs (Axel Krommer)
Zum Inhalt:
Wenn Sie den Grundsatz „Pädagogik vor Technik“ für wahr halten oder annehmen, dass sich das Lernen durch digitale Medien nicht wesentlich verändert, wenn Sie glauben, dass (digitale) Medien in erster Linie Werkzeuge sind, die dabei helfen, vorab festgelegte Ziele zu erreichen, wenn Sie die These vertreten, dass digitale Medien nur dann einen Platz im Unterricht beanspruchen können, wenn Sie einen Mehrwert gegenüber analogen Medien aufweisen, dann hält diese Veranstaltung einige Überraschungen für Sie bereit. Es soll zum einen gezeigt werden, dass die genannten Thesen falsch bzw. bestenfalls trivial sind. Und zum anderen sollen die fatalen Konsequenzen, die diese Überzeugungen für Unterricht und Schulentwicklung haben, verdeutlicht werden.

10:45 - 11:00 Kaffeepause

11:00 - 12:30 Kontroverser Diskurs mit Axel Krommer

12:30 - 13:10 Mittagessen

13:10 - 13:30 Jahreshauptversammlung für VCRB Mitglieder

13:30 - 14:30 Arbeiten mit iPads - Planung und Verwaltung von iPad-Klassen und iPad-Wagen (SemR als ZFL Gregor Gunzenheimer)
Zum Inhalt:
Mehrere Gera?te verursachen mehr Aufwand - normalerweise. In diesem Vortrag geht es um die effiziente Einrichtung und Administration von iPads an Schulen.

14:30 - 15:00 Kaffeepause

15:00 - 16:00 Versuchsprotokolle mit digitalen Medien erstellen (SemRin Violetta Freudenblum-Ritter)
Zum Inhalt:
In diesem Workshop werden Sie ein eigenes Video mit professionellen Techniken erstellen. Und das alles mit nur einer App und wenigen Werkzeugen.

16:00 - 16:05 Verabschiedung

Hinweise:
Die fachunabhängigen Fortbildungsangebote "Medien, Paradigmen und die Kultur der Digitalität: ein kritischer Blick auf den Bildungsdiskurs/anschließender kontroverser Diskurs" (Axel Krommer sowie Arbeiten mit iPads – Planung und Verwaltung von iPad-Klassen und iPad-Wagen (SemR als ZFL Gregor Gunzenheimer) können grundsätzlich auch von Lehrkräften wahrgenommen werden, die nicht das Fach Chemie unterrichten.


VCRB Mitglieder haben Vorrang.

Die Fahrtkosten für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen in Oberfranken werden von der MB-Dienststelle übernommen. Für alle weiteren Regierungsbezirke ist eine Anfrage bei der zutreffenden MB-Dienststelle notwendig.

Bitte geben Sie bei ihrer Anmeldung an, ob sie ein vegetarisches oder normales Mittagessen (9 Euro) wünschen. Bei keiner Angabe wird davon ausgegangen, dass Sie sich um ihre Verpflegung selbst kümmern.

Die Beschreibung der angebotenen Fortbildungsangebote finden Sie unter: http://www.vcrb.net/de/veranstaltungen.html


Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

13.02.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für die Teilnehmer an der Zusatzqualifikation IT an der Universität Bayreuth "Vertiefung Theoretische Informatik" am 13. Februar 2020 in Bayreuth

Feststehender Teilnehmerkreis:
Realschullehrkräfte, die an der Zusatzqualifikation IT an der Universität Bayreuth teilnehmen

Inhaltlicher Schwerpunkt:
Vertiefung Theoretische Informatik

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.
Die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus anderen Aufsichtsbezirken wenden sich bzgl. der Erstattung ihrer Fahrtkosten bitte an die für sie zuständige MB-Dienststelle.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

18.02.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit der MB-Dienststelle für die Gymnasien in Oberfranken sowie dem Schüler-Forschungszentrum-Oberfranken "Biomedizin" am 18. Februar 2020 in Coburg

An der Hochschule Coburg hat sich seit dem Wintersemester 2010 der Studiengang Bioanalytik mit großem Erfolg etabliert. Das Institut für Bioanalytik (www.bioanalytik.co) forscht in den Bereichen Proteinanalytik, Mikrobiologie, Molekularbiologie und Biomedizin. Es wendet dabei ein breites Spektrum methodisch komplementärer mikrobiologischer, molekularbiologischer, zellanalytischer und instrumen-teller Methoden an. Die Themenfelder sind vielfältig und umfassen beispielsweise neurodegenerative Erkrankungen, Lebensmittelsicherheit, Biomarker und Umweltmikrobiologie. Das Forschungsinstitut für Bioanalytik ist ein In-Institut der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule Coburg.
Im Rahmen von zwei Fachvorträgen zum Thema „Aktuelle Entwicklungen in der Tumorbiologie und Therapie“ sowie „Entwicklung personalisierter Implantate“ sollen die Teilnehmer über den aktuellen Stand und die Forschungsschwerpunkte dieser hochaktuellen Themen der Biologie informiert werden.
Am Nachmittag sollen die Teilnehmer einen Einblick in den Studiengang Bioanalytik der Hochschule Coburg erhalten.

Dienstbefreiung ist mit KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Für Lehrkräfte staatlicher Realschulen Oberfrankens werden nur Fahrtkosten erstattet, keine Tagegelder; Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern. Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden (triftige Gründe können nur bei der Bildung von Fahrgemeinschaf-ten anerkannt werden).
Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.


Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

20.02.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "Familien- und Sexualerziehung: Sexuell übertragbare Krankheiten, HIV und AIDS" am 20. Februar 2020 in Bayreuth

Die Familien- und Sexualerziehung ist genauso wie die Gesundheitsförderung im LehrplanPLUS als wichtiges schulart- und fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel ausgewiesen.
Die RLFB richtet sich insbesondere an Biologie-, Religions- und Ethiklehrkräfte der Realschulen und Gymnasien.

Am Vormittag wird Herr Dr. Zippel von der Psychosozialen AIDS-Beratungsstelle der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig Maximilians Universität seine Vorlesung zur AIDS-Prävention abhalten.

Am Nachmittag schließen sich vier Workshops an, von denen jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer im Wechsel zwei besucht:

Workshop A: Reden über Sexualität; sexuelle Orientierungen und die Diskriminierung von LGBtIQ*-Jugendlichen und die besondere Vulnerabilität, die diese Jugendlichen im Hinblick auf HIV und STI haben. Außerdem können natürlich noch Fragen zur Vorlesung gestellt werden. (Herr Dr. Zippel, Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig Maximilians Universität).

Workshop B: In diesem Workshop wird der Verein „Jugend gegen AIDS“ vorgestellt. Ein Schwerpunkt von Jugend gegen AIDS ist die bundesweite Aufklärungsarbeit in Schulen. Dabei wird auf das Peer-to-Peer-Konzept gesetzt. Das heißt, Jugendliche werden ausgebildet, damit sie anschließend an ihren Schulen Aufklärungsworkshops leiten. Neben einem Vertreter von Jugend gegen AIDS werden Schüler der Alexander-von-Humboldt-Realschule von ihren Erfahrungen mit dem Projekt berichten. (Herr Lennart Falk, Jugend gegen AIDS, Schüler der A.-v.-H.-Realschule).

Workshop C: Ein HIV-positiver gibt seine Erfahrungen bezgl. Leben mit HIV wieder und steht für Fragen zur Verfügung. Ein Ansprechpartner der psychosozialen AIDS-Beratung aus Nürnberg gibt den Lehrkräften Informationen, wie die Schulen in Ofr. künftig HIV-positive Menschen aus dem Großraum Nürnberg in die Schulen einladen können. (N.N., psychosoziale AIDS-Beratung Nürnberg).

Workshop D: Die Aids-Beratung Oberfranken berichtet über ihre Arbeit und stellt die Unterstützungsangebote für Schulen in Oberfranken vor. Hier besteht eine ideale Gelegenheit zur Vernetzung für künftige Kooperationen. Auch werden diverse Materialien vorgestellt. (Frau Höll, Frau Seiler, Aids-Beratung Oberfranken).

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/15 im Feld „Begründung“ an, welche beiden Workshops Sie gerne besuchen möchten. Bitte geben Sie auch einen dritten Workshop an, wenn aus organisatorischen Gründen/im Zuge einer gleichmäßigen Auslastung der einzelnen Workshops eine Umbuchung auf einen anderen Workshop erforderlich wäre.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus den Bezirken Oberfranken, Unterfranken sowie der Oberpfalz wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.
Fahrtkosten für Lehrkräfte staatlicher Gymnasien in Oberfranken, staatlicher Realschulen in der Oberpfalz sowie in Unterfranken werden über die zuständige MB-Dienststelle erstattet.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

20.02.2020 - Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung "Familien- und Sexualerziehung: Sexuell übertragbare Krankheiten, HIV und AIDS" am 20. Februar 2020 in Bayreuth

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/15 ist noch bis einschließlich 10. Februar 2020 möglich.

Die Familien- und Sexualerziehung ist genauso wie die Gesundheitsförderung im LehrplanPLUS als wichtiges schulart- und fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel ausgewiesen.
Die RLFB richtet sich insbesondere an Biologie-, Religions- und Ethiklehrkräfte der Realschulen und Gymnasien.

Am Vormittag wird Herr Dr. Zippel von der Psychosozialen AIDS-Beratungsstelle der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig Maximilians Universität seine Vorlesung zur AIDS-Prävention abhalten.

Am Nachmittag schließen sich vier Workshops an, von denen jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer im Wechsel zwei besucht:

Workshop A: Reden über Sexualität; sexuelle Orientierungen und die Diskriminierung von LGBtIQ*-Jugendlichen und die besondere Vulnerabilität, die diese Jugendlichen im Hinblick auf HIV und STI haben. Außerdem können natürlich noch Fragen zur Vorlesung gestellt werden. (Herr Dr. Zippel, Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig Maximilians Universität).

Workshop B: In diesem Workshop wird der Verein „Jugend gegen AIDS“ vorgestellt. Ein Schwerpunkt von Jugend gegen AIDS ist die bundesweite Aufklärungsarbeit in Schulen. Dabei wird auf das Peer-to-Peer-Konzept gesetzt. Das heißt, Jugendliche werden ausgebildet, damit sie anschließend an ihren Schulen Aufklärungsworkshops leiten. Neben einem Vertreter von Jugend gegen AIDS werden Schüler der Alexander-von-Humboldt-Realschule von ihren Erfahrungen mit dem Projekt berichten. (Herr Lennart Falk, Jugend gegen AIDS, Schüler der A.-v.-H.-Realschule).

Workshop C: Ein HIV-positiver gibt seine Erfahrungen bezgl. Leben mit HIV wieder und steht für Fragen zur Verfügung. Ein Ansprechpartner der psychosozialen AIDS-Beratung aus Nürnberg gibt den Lehrkräften Informationen, wie die Schulen in Ofr. künftig HIV-positive Menschen aus dem Großraum Nürnberg in die Schulen einladen können. (N.N., psychosoziale AIDS-Beratung Nürnberg).

Workshop D: Die Aids-Beratung Oberfranken berichtet über ihre Arbeit und stellt die Unterstützungsangebote für Schulen in Oberfranken vor. Hier besteht eine ideale Gelegenheit zur Vernetzung für künftige Kooperationen. Auch werden diverse Materialien vorgestellt. (Frau Höll, Frau Seiler, Aids-Beratung Oberfranken).

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/15 im Feld „Begründung“ an, welche beiden Workshops Sie gerne besuchen möchten. Bitte geben Sie auch einen dritten Workshop an, wenn aus organisatorischen Gründen/im Zuge einer gleichmäßigen Auslastung der einzelnen Workshops eine Umbuchung auf einen anderen Workshop erforderlich wäre.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus den Bezirken Oberfranken, Unterfranken, Mittelfraken sowie der Oberpfalz wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.
Fahrtkosten für Lehrkräfte staatlicher Gymnasien in Oberfranken, staatlicher Realschulen in der Oberpfalz sowie in Ober-, Unter- und Mittelfranken werden über die zuständige MB-Dienststelle erstattet.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

03.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "SchiLf to go" - dritte Referentenausbildungstagung der oberfränkischen Realschulen - am 03. März 2020 in Ebermannstadt

Als Fortsetzung der beiden Veranstaltungen im vergangenen Schuljahr soll auch diese Fortbildung die erforderliche Unterstützung hinsichtlich der Erweiterung des Referentenpools für schulinterne Lehrerfortbildungen für digitale Themen bieten:
Geboten werden wieder fertige Module, welche passgenau als MikroSchiLf eingesetzt werden können.
Geeignet ist diese Fortbildung für alle Kolleginnen und Kollegen, die die dargestellten Themen auch gerne an ihren Schulen im Nachgang multiplizieren möchten.
Max. 25 Lehrkräfte

Themen:

- Mebis-Tafel
- ONCOO-kooperatives Lernen
- Medien in einer Vertretungsstunde
- Actionbound - Digitale Schnitzeljagd

Mittagspause in der Mensa der RS Ebermannstadt, Vorbestellung erforderlich, Infos folgen nach Anmeldung

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.



Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

03.03.2020 - Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung "SchiLf to go" - dritte Referentenausbildungstagung der oberfränkischen Realschulen - am 03. März 2020 in Ebermannstadt

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/22 ist noch bis einschließlich Freitag, 14. Februar 2020, möglich.

Als Fortsetzung der beiden Veranstaltungen im vergangenen Schuljahr soll auch diese Fortbildung die erforderliche Unterstützung hinsichtlich der Erweiterung des Referentenpools für schulinterne Lehrerfortbildungen für digitale Themen bieten:
Geboten werden wieder fertige Module, welche passgenau als MikroSchiLf eingesetzt werden können.
Geeignet ist diese Fortbildung für alle Kolleginnen und Kollegen, die die dargestellten Themen auch gerne an ihren Schulen im Nachgang multiplizieren möchten.
Max. 25 Lehrkräfte

Themen:

- Mebis-Tafel
- ONCOO-kooperatives Lernen
- Medien in einer Vertretungsstunde
- Actionbound - Digitale Schnitzeljagd

Mittagspause in der Mensa der RS Ebermannstadt, Vorbestellung erforderlich, Infos folgen nach Anmeldung

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.



Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

03.03.2020 - Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung "SchiLf to go" - dritte Referentenausbildungstagung der oberfränkischen Realschulen - am 03. März 2020 in Ebermannstadt

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Der Anmeldeschluss wurde verlängert. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/22 ist noch bis einschließlich Montag, 17. Februar 2020, möglich.

Als Fortsetzung der beiden Veranstaltungen im vergangenen Schuljahr soll auch diese Fortbildung die erforderliche Unterstützung hinsichtlich der Erweiterung des Referentenpools für schulinterne Lehrerfortbildungen für digitale Themen bieten:
Geboten werden wieder fertige Module, welche passgenau als MikroSchiLf eingesetzt werden können.
Geeignet ist diese Fortbildung für alle Kolleginnen und Kollegen, die die dargestellten Themen auch gerne an ihren Schulen im Nachgang multiplizieren möchten.
Max. 25 Lehrkräfte

Themen:

- Mebis-Tafel
- ONCOO-kooperatives Lernen
- Medien in einer Vertretungsstunde
- Actionbound - Digitale Schnitzeljagd

Mittagspause in der Mensa der RS Ebermannstadt, Vorbestellung erforderlich, Infos folgen nach Anmeldung

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.



Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

05.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "Der sichere Auftritt - Was kann Körpersprache und Stimmkraft wirklich vermitteln?" am 05. März 2020 in Bayreuth

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Was kann Körpersprache und Stimmkraft wirklich vermitteln?
- Authentisch und souverän wirken
- Lebendiges Vortragen – Nähe/Distanz vor Schülern
- Entschiedenheit signalisieren im Unterricht und in Gesprächssituationen

Referentin: Sonja Beck
Kommunikationstrainerin


Coach.sonjabeck.de

mail@sonjabeck.de für Teilnehmerfragen

Angebot/Bitte:
Rückmeldung mit konkreten Themenwünschen per Mail an mail@sonjabeck.de bis 04.02.2020 (kurze 5 Sätze)

• Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Schuhe/Socken

• Bitte bereiten Sie eine kurze Präsentation vor (Umfang: 2 Minuten):
Anregungen hierfür:


- Eine Begrüßung und Fortführung eines Unterrichtsthemas oder
- Der Einstieg in eine neue Unterrichtseinheit
- Eine schwierige Situation im Unterrichtsalltag sprachlich beginnen
- Welcher Auftritt im schulischen Leben ist für Sie immer wieder eine Herausforderung?

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link



 

05.03.2020 - Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung "Der sichere Auftritt - Was kann Körpersprache und Stimmkraft wirklich vermitteln?" am 05. März 2020 in Bayreuth

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/7 ist noch bis einschließlich 07. Februar 2020 möglich.

Inhaltliche Schwerpunkte:

- Was kann Körpersprache und Stimmkraft wirklich vermitteln?
- Authentisch und souverän wirken
- Lebendiges Vortragen – Nähe/Distanz vor Schülern
- Entschiedenheit signalisieren im Unterricht und in Gesprächssituationen

Referentin: Sonja Beck
Kommunikationstrainerin


Coach.sonjabeck.de

mail@sonjabeck.de für Teilnehmerfragen

Angebot/Bitte:
Rückmeldung mit konkreten Themenwünschen per Mail an mail@sonjabeck.de bis 04.02.2020 (kurze 5 Sätze)

• Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Schuhe/Socken

• Bitte bereiten Sie eine kurze Präsentation vor (Umfang: 2 Minuten):
Anregungen hierfür:


- Eine Begrüßung und Fortführung eines Unterrichtsthemas oder
- Der Einstieg in eine neue Unterrichtseinheit
- Eine schwierige Situation im Unterrichtsalltag sprachlich beginnen
- Welcher Auftritt im schulischen Leben ist für Sie immer wieder eine Herausforderung?

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

06.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "Betreuung von Schülerforschungsprojekten - Fortbildung und Erfahrungsaustausch für Einsteiger und Profis" am 06. März 2020 in Bamberg

Zu dieser Fortbildungsveranstaltung der MB-Dienststelle für die Gymnasien in Oberfranken sind auch interessierte Realschullehrkräfte oberfränkischer Realschulen, die Schülerforschungsprojekte betreuen (wollen), eingeladen.

Zielsetzung der Fortbildung:
Wer Schülerforschungsprojekte betreut, sieht sich vielen Fragen und Herausforderungen gegenüber, die im
herkömmlichen Schulalltag nicht existieren, wie z.B.
- Welche Schülerinnen/Schüler sind geeignet?
- Wie finde ich diese Jugendlichen und wie kann ich sie begeistern bzw. bei der Stange halten?
- Welche Themen sind geeignet und wie finde ich geeignete Themen?
- Welche Rolle habe ich als Betreuerin/Betreuer?
- Wie kann ich ein Projekt zu einem Thema betreuen, über das ich selber wenig weiß?
- Wie organisiere ich die Betreuung im Schulalltag?
- Was ist ein gutes Projekt?

Keine dieser Fragen hat eine eindeutige Antwort, aber alle Fragen werden in der Praxis auf verschiedene Arten
und Weisen gelöst. Bei der Fortbildung werden anhand vieler Beispiele einige dieser Lösungen vorgestellt und
diskutiert. Einsteigerinnen/Einsteiger erhalten einen ersten Einblick. Profis sind aufgerufen, ihre eigenen Erfahrungen
einzubringen und im Austausch neue Ideen zu entwickeln.

Dienstbefreiung ist mit KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Für Lehrkräfte staatlicher Realschulen Oberfrankens werden nur Fahrtkosten erstattet, keine Tagegelder; Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern. Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden (triftige Gründe können nur bei der Bildung von Fahrgemeinschaf-ten anerkannt werden).
Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
Teilnehmende Lehrkräfte von staatlichen Realschulen in Oberfranken senden ihren Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten bitte zusammen mit einer Kopie der Teilnahmebescheinigung an die MB-Dienststelle für die Realschulen in Oberfranken, Bayreuth.


Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

09.03.2020 - RLFB Musik als Wahlpflichtfach in IIIb

Diese Fortbildung soll zum einen dazu dienen, wichtige allgemeine Informationen zum Fach Musik als Wahlpflichtfach in IIIb zu geben, zum anderen sollen aber auch konkrete inhaltliche Aspekte für Lehrkräfte beleuchtet werden.
 

09.03.2020 - Zweite Aussprachetagung der Schülersprecher und Verbindungslehrkräfte an den Realschulen in Oberfranken am 09. März 2020 in Bayreuth

Zu dieser Veranstaltung sind von jeder Realschule eine Verbindungslehrkraft und ein/e Schülersprecher/in eingeladen.

Die Namen der teilnehmenden Schülersprecher sind bei der Anmeldung in FIBS in das Feld "Begründung" einzutragen.

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der "Großkundenrabatt-GKR" des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS; siehe Link
 

09.03.2020 - Erneuter Hinweis auf die zweite Aussprachetagung der Schülersprecher und Verbindungslehrkräfte an den Realschulen in Oberfranken am 09. März 2020 in Bayreuth

Auf die Veranstaltung wird erneut hingewiesen. Eine Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/25 ist bis einschließlich Freitag, 21. Februar 2020, möglich.

Zu dieser Veranstaltung sind von jeder Realschule eine Verbindungslehrkraft und ein/e Schülersprecher/in eingeladen.

Die Namen der teilnehmenden Schülersprecher sind bei der Anmeldung in FIBS in das Feld "Begründung" einzutragen.

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der "Großkundenrabatt-GKR" des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS; siehe Link
 

11.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für die Leiterinnen und Leiter der Schulsanitätsdienste an oberfränkischen Realschulen am 11. März 2020 in Ebermannstadt

Es wird erwartet, dass von jeder oberfränkischen Realschule, an der es einen Schulsanitätsdienst gibt, der Leiter/die Leiterin des Schulsanitätsdienstes/eine Lehrkraft teilnimmt.

Inhalte:

- Organisatorisches
- Neugestaltung der Erste-Hilfe-Ausbildung im Schulbereich
- Leistungsvergleich der Schulsaniätsdienste 2020
- Theorietest beim Leistungsvergleich der Schulsaniätsdienste
- Anamnese-Erhebung nach dem ABCDE-Schema mit praktischen Übungen

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Eine Veröffentlichung des Programms in den MB-Nachrichten folgt.
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

16.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung im Rahmen von KOMPASS "Starke Schüler brauchen starke Lehrer: Meine Selbstkompetenz als starker Lehrer im Blick behalten" am 16. März 2020 in Gräfenberg

Inhalt:
Unser Beruf als Lehrer ist ein sehr prägender. Wir wirken mit an der Persönlichkeitsbildung unserer Schüler und bereiten sie auf die Welt von morgen vor, damit sie diese verantwortungsbewusst mitgestalten können. Die Welt von morgen fordert eigenständig denkende, starke und selbstbewusste Menschen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, braucht es auch für die Lehrer Angebote, die die eigene Selbstkompetenz stärken.

Diese Fortbildung im Rahmen von KOMPASS beschäftigt sich mit der Konstruktion eines "stärkenfördernden" Blickwinkels auf Schule, gibt Anregungen für die eigene Resilienz sowie die Beachtung vorhandener Ressourcen und vermittelt Praktisches zur Klassenstärkung und Haltungsveränderung.

Teilnehmer: max. 25 Lehrkräfte (fachunabhängig)

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

16.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit dem Theater Hof zum Thema "Mobbing und Mehrsprachigkeit" am 16.03.2020 in Hof

Mobbing und Mehrsprachigkeit - das "Doppel M"-Phänomen, mit dem wir alle zu tun haben, das immer mehr zunimmt und dabei fast unkontrollierbar wird. Wie gehen wir damit im Schulunterricht um? Wie verhindern und lösen wir diese Konflikte, Wut und Ablehnung, damit wir uns gegenseitig respektieren? In diesem Workshop können die Teilnehmer ihre Erfahrungen austauschen und erleben, wie im (Musik-)Unterricht mit spielpraktischen Übungen und Spielen die kulturelle Identität erforscht, geteilt und wertgeschätzt werden kann.

Leitung: Zuzana Masaryk

Treffpunkt: Bühneneingang (Pforte)

Anmeldung - zusätzlich zu FIBS - erforderlich bis spätestens 09. März 2020 per Mail an:

theaterpaedagogik@theater-hof.de

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/14


Teilnehmergebühr: 11,00 Euro (wird für Teilnehmer von staatlichen Realschulen Oberfrankens erstattet über RLFB-Mittel)
Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.
 

18.03.2020 - RLFB Textiles Gestalten

Bitte Nähmaschine mit Jeansnadel, Baumwollstoffreste oder alte Baumwollbettwäsche (bunt), USB Stick bzw. Laptop, Werkgegenstände aus dem Unterricht bzw. Fotos mitbringen.

Unkostenbeitrag: 10 Euro (zusätzlich Mittagessen)

Fahrtkosten werden für Lehrkräfte staatlicher Realschulen in Mittelfranken und Oberfranken erstattet.
 

24.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "AppCamps" am 24. März 2020 in Pegnitz

Bei dieser Fortbildung haben die Lehrkräfte im Rahmen von Workshops die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Themen der Lernplattform AppCamps fachlich sowie didaktisch auseinanderzusetzen.
Mögliche Themen für die Workshops:
- App Entwicklung
- Apps mit JavaScript
- Datenbanken
- Grundlagen Informatik
- HTML & CSS
- Künstliche Intelligenz
- Medienkompetenzen
- Python
- Rund um Daten
- Scratch


Max. 24 Lehrkräfte

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

25.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung im Fach Mathematik für die Begleitlehrkräfte der teilnehmenden Schüler/innen im Rahmen des Wettbewerbs "Oberfränkischer Rechenkönig" am 25. März 2020 in Bayreuth

Inhalte:
- „Mathematik in Word und Co“ –
Tipps und Tricks für das Microsoft Office-Paket
Informationen für die Fachschaft Mathematik:
— „Lesen.Verstehen.Durchstarten“ in der Mathematikfachschaft
— LehrplanPLUS
— Abschlussprüfung
- Preisverleihung „Oberfränkischer Rechenkönig“

Bitte bringen Sie, wenn möglich, einen Laptop mit installiertem Word mit, um die Tipps und Tricks gleich auszuprobieren.

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
 

25.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung im Fach Ethik am 25. März 2020 in Forchheim

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Leistungsmessung
- Ethisches Diskutieren
- Hospizverein Forchheim

Es ist wünschenswert, dass von jeder Schule eine Lehrkraft teilnimmt, die Ethik unterrichtet.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

25.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung KESCH "Kooperation Elternhaus - Schule" an oberfränkischen Realschulen, Teilnehmerkreis 1, am 25. März 2020 in Bayreuth

Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung sind "Elternarbeit im digitalen Kontext" sowie "Motivation trotz Pubertät", zudem bestehen Möglichkeiten zum Austausch zum Thema KESCH.

Eingeladen sind ein/e Ansprechpartner/in für den Bereich KESCH/Bildungs- und Erziehungspartnerschaft und ein Mitglied des Elternbeirats von folgenden Realschulen:

RS Bad Staffelstein, RS Bayreuth I, RS Bayreuth II,RS Burgkunstadt, RS Coburg I, RS Coburg II, RS Ebermannstadt, RS Ebrach, RS Forchheim, RS Gräfenberg, RS Helmbrechts,RS Hirschaid, RS Hof, RS Kronach I

Ein Einladungsschreiben für die Elternbeiräte erfolgt per Mail über die Schulleitungen.


Für die teilnehmenden Lehrkräfte der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten. Fahrtkosten für Elternbeiräte können nicht erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

26.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung im Fach Deutsch am 26. März 2020 in Pegnitz

Inhalte:
- Kompetenzorientierter Grammatikunterricht
- Literatur im LehrplanPLUS
- Workshop 1: Leseflüssigkeit
Möglichkeiten einer alltagstauglichen Ist-Stands-Erhebung sowie effektive, praxiserprobte Methoden zum Training der Leseflüssigkeit (INSL-Konzept)
- Workshop 2: Lesestrategien
Fachspezifische Strategien v. a. für literarisches Lesen sowie Materialien und Tipps für den konkreten Einsatz im Unterricht (INSL-Konzept)
- Evaluation, Feedback

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der "Großkundenrabatt-GKR" des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

26.03.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung KESCH "Kooperation Elternhaus - Schule" an oberfränkischen Realschulen, Teilnehmerkreis 2, am 26. März 2020 in Bayreuth

Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung sind "Elternarbeit im digitalen Kontext" sowie "Motivation trotz Pubertät", zudem bestehen Möglichkeiten zum Austausch zum Thema KESCH.

Eingeladen sind ein/e Ansprechpartner/in für den Bereich KESCH/Bildungs- und Erziehungspartnerschaft und ein Mitglied des Elternbeirats von folgenden Realschulen:

RS Kronach II, RS Kulmbach, RS Marktredwitz, RS Naila, RS Neustadt bei Coburg, RS Pegnitz,
RS Rehau, RS Scheßlitz, RS Selb, RS Wunsiedel, RS Hollfeld, RS Bamberg Graf-Stauffenberg,
RS Bamberg Maria-Ward, RS Gefrees

Ein Einladungsschreiben für die Elternbeiräte erfolgt per Mail über die Schulleitungen.


Für die teilnehmenden Lehrkräfte der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten. Fahrtkosten für Elternbeiräte können nicht erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

01.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder der erweiterten Schulleitung und zweite Realschulkonrektoren an oberfränkischen Realschulen am 01. April 2020 in Bindlach/Bayreuth

Am Mittwoch, 01. April 2020, findet im Transmar Travel Hotel, Bühlstr. 12, 95463 Bindlach/Bayreuth, von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr eine regionale Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder der erweiterten Schulleitung und zweite Realschulkonrektoren an oberfränkischen Realschulen statt.

Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung:
- Die Rolle der Mitglieder der erweiterten Schulleitung und der zweiten Realschulkonrektoren bei der dienstlichen Beurteilung
- Rechtssicheres Vorgehen – welche wichtigen Aspekte werden häufig nicht beachtet?
- Neuerungen bei der EVA
- Stärkenorientiertes Arbeiten in der Schulleitung
- Grundidee der Stärkenorientierung
- Was ist eigentlich Coaching?
- Wertschätzendes Feedback geben

Eine Veröffentlichung des Programms in den MB-Nachrichten folgt. Eine Anmeldung in FIBS ist ab sofort unter der Kursnummer M024-0/20/5 möglich.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.
 

01.04.2020 - Veröffentlichung des Programms für die Regionale Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder der erweiterten Schulleitung und zweite Realschulkonrektoren an oberfränkischen Realschulen am 01. April 2020

Am Mittwoch, 01. April 2020, findet im Transmar Travel Hotel, Bühlstr. 12, 95463 Bindlach/Bayreuth, von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr eine regionale Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder der erweiterten Schulleitung und zweite Realschulkonrektoren an oberfränkischen Realschulen statt.

Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung:
- Die Rolle der Mitglieder der erweiterten Schulleitung und der zweiten Realschulkonrektoren bei der dienstlichen Beurteilung
- Rechtssicheres Vorgehen – welche wichtigen Aspekte werden häufig nicht beachtet?
- Neuerungen bei der EVA
- Angebot: Supervision
- Stärkenorientiertes Arbeiten in der Schulleitung
- Grundidee der Stärkenorientierung
- Was ist eigentlich Coaching?
- Wertschätzendes Feedback geben

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

01.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung mit Dienstbesprechung für das Fach Werken am 01. April 2020 in Kulmbach

Es ist erforderlich, dass von jeder oberfränkischen Realschule eine Lehrkraft des Faches Werken teilnimmt.

Inhalte:

- Neuigkeiten (ISB, LehrplanPLUS, Sicherheit)
- "Schreiner Kreativwettbewerb" Informationsveranstaltung der Schreinerinnung für die 8. Jgst. mit anschließender Möglichkeit für Fragen
- Vorstellung der Schülerfirma MiLaCu
- Aspekte der Sicherheit (KUVB, RISU, Checklisten zur Ausstattung von Werkräumen, Gefährdungsbeurteilungen)
- Werken digital (Lasercut)
- Wünsche und Anträge

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

21.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung/Leistungsvergleich der Schulsanitätsdienste an den oberfränkischen Realschulen am 21. April 2020 in Pegnitz

Pro Schule darf ein Team teilnehmen und dürfen max. sechs Schüler teilnehmen/anreisen.
Alle Schulsanitätsdienste bringen für die praktische Übung "Fallbeispiel
internistisch/chirurgisch" das benötigte Material selbst mit. Für die
Defibrillation wird das Material gestellt.

Inhalte des Wettbewerbs: Theorie-Test, Reanimation, Fallbeispiel internistisch, Fallbeispiel chirurgisch, Flüsterpost

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/30

Zusätzlich ist eine Anmeldung über den Meldebogen (siehe Anhang: Meldung der Teilnehmerzahl, Vorbestellung des Mittagessens) unbedingt erforderlich.

In diesem Jahr ist der Anmeldeschluss aus organisatorischen Gründen frühzeitig: 21. Februar 2020.


Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm/Meldebogen: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

21.04.2020 - Erneuter Hinweis auf die Regionale Fortbildungsveranstaltung/Leistungsvergleich der Schulsanitätsdienste an den oberfränkischen Realschulen am 21. April 2020 in Pegnitz

Auf die Veranstaltung und den frühen Meldetermin (= Freitag, 21. Februar 2020) wird erneut hingewiesen.

Pro Schule darf ein Team teilnehmen und dürfen max. sechs Schüler teilnehmen/anreisen.
Alle Schulsanitätsdienste bringen für die praktische Übung "Fallbeispiel
internistisch/chirurgisch" das benötigte Material selbst mit. Für die
Defibrillation wird das Material gestellt.

Inhalte des Wettbewerbs: Theorie-Test, Reanimation, Fallbeispiel internistisch, Fallbeispiel chirurgisch, Flüsterpost

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer M024-0/20/30

Zusätzlich ist eine Anmeldung über den Meldebogen (siehe Anhang: Meldung der Teilnehmerzahl, Vorbestellung des Mittagessens) unbedingt erforderlich.

In diesem Jahr ist der Anmeldeschluss aus organisatorischen Gründen frühzeitig: 21. Februar 2020.


Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der „Großkundenrabatt-GKR“ des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm/Meldebogen: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

21.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "Führung erleben mit Pferden" am 21. April 2020 in Scheßlitz/Schammelsdorf

Diese Fortbildung ist ein Angebot für:
- Mitglieder der erweiterten Schulleitungen,
- Konrektoren, die neu in der Führungsrolle sind
- Lehrkräfte, die sich für Führung interessieren

Es sind keine Kenntnisse im Umgang mit Pferden erforderlich, es wird nur vom Boden aus gearbeitet (festes Schuhwerk empfehlenswert).

Max. 12 Teilnehmer

Sich mit dem Thema Führung auseinanderzusetzen, bedeutet u.a., eigene Führungsvorstellungen zu entwickeln, sich darüber klar zu werden, was gute Führung ausmachen kann und v.a. sich seines eigenen Führungsverhaltens bewusst zu werden und zu hinterfragen.

Im ersten theoretischen Teil der Fortbildung soll es im Ansatz um Führungsmodelle und Führungstheorien gehen. Auch die Frage ?Warum gerade Pferde?? soll beleuchtet werden.

Am Nachmittag erfolgt dann die Arbeit mit dem Pferd vom Boden aus. Pferde fordern Qualitäten wie Klarheit im Verhalten bzw. der Kommunikation, Glaubwürdigkeit und Sicherheit, um sich dem Führenden anzuschließen. Sind diese Eigenschaften nicht vorhanden, gelingt Führung nicht. Durch die Reaktion der Pferde und deren Feedback auf den führenden Menschen kann dieser lernen, sein Führungsverhalten zu hinterfragen.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

28.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für die Verwaltungsangestellten an oberfränkischen Realschulen, Teilnehmerkreis 1, am 28. April 2020 in Rehau

Teilnehmerkreis 1, Verwaltungsangestellte folgender Realschulen:

Helmbrechts, Naila, Hof, Rehau, Selb, Marktredwitz, Wunsiedel, Gefrees, Bayreuth I, Bayreuth II, Kulmbach, Kronach I, Kronach II, Burgkunstadt

Inhalte:
Am Vormittag: Arbeiten mit der ASV:
:
- Listen, Filter und Berichte
- Arbeit mit Merkern
- Datenschutz in der Schulverwaltung
- Aufnahme neuer Schüler
- Überarbeitung der Schülerdaten
- Zugehörige Berichte
- Praktische Übungen/Fragerunde (besonders für Neueinsteiger)
Es ist nicht erforderlich, dass ein Laptop mitgebracht wird - am Veranstaltungsort stehen ausreichend PC-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Am Nachmittag: Gesundheit und Entspannung, Umgang mit und Abbau von körperlichen Stressbelastungen
Bitte bringen Sie eine Gymnastikmatte und eine Decke sowie bequeme Kleidung/Schuhe für praktische Übungen mit.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

29.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für die Schultandems für Inklusion an oberfränkischen Realschulen am 29. April 2020 in Bayreuth

Die Veranstaltung richtet sich an die Schultandems für Inklusion. Je Schule soll sich bitte ein Mitglied der Tandems für diese Veranstaltung anmelden.

Inhalte:
- Inklusive Beschulung sehbeeinträchtigter Schüler
- Bewertung von Schülerleistungen bei LRSt
- Umgang mit psychischen Einschränkungen im Schulalltag
- Erfahrungsaustausch und Aussprache

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der ?Großkundenrabatt-GKR? des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

30.04.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung für die Verwaltungsangestellten an oberfränkischen Realschulen, Teilnehmerkreis 2, am 30. April 2020 in Hirschaid

Teilnehmerkreis 2, Verwaltungsangestellte folgender Realschulen:

Coburg I, Coburg II, Neustadt bei Coburg, Bad Staffelstein, Scheßlitz, Bamberg G-S, Bamberg Maria-Ward, Hirschaid, Ebrach, Ebermannstadt, Forchheim, Gräfenberg, Pegnitz, Hollfeld

Inhalte:
Am Vormittag: Arbeiten mit der ASV:

- Listen, Filter und Berichte
- Arbeit mit Merkern
- Datenschutz in der Schulverwaltung
- Aufnahme neuer Schüler
- Überarbeitung der Schülerdaten
- Zugehörige Berichte
- Praktische Übungen/Fragerunde (besonders für Neueinsteiger)
Es ist nicht erforderlich, dass ein Laptop mitgebracht wird - am Veranstaltungsort stehen ausreichend PC-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Am Nachmittag: Gesundheit und Entspannung, Umgang mit und Abbau von körperlichen Stressbelastungen
Bitte bringen Sie eine Gymnastikmatte und eine Decke sowie bequeme Kleidung/Schuhe für praktische Übungen mit.

Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

05.05.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung/Auftaktveranstaltung für die Koordinatoren für die berufliche Orientierung/KBO an oberfränkischen Realschulen am 05. Mai 2020 in Bayreuth

Es handelt sich hierbei um Kooperationsveranstaltung mit dem ISB München, der HWK für Oberfranken Bayreuth, der IHK für Oberfranken Bayreuth, der Agentur für Arbeit Bayreuth.

Es wird darum gebeten, dass von jeder oberfränkischen Realschule der/die zuständige Koordinator/in für die berufliche Orientierung teilnimmt.

Mit der Einführungsveranstaltung sollen grundlegende Fragen rund um die berufliche Orientierung an Realschulen thematisiert sowie die Aufgaben des Koordinators/der Koordinatorin für die berufliche Orientierung dargelegt werden. Auch soll die Veranstaltung einen Erfahrungsaustausch und eine Vernetzung mit anderen Koordinatoren/innen ermöglichen.


Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 

13.05.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung "Digitale Daten" am 13. Mai 2020 in Kulmbach

Im Zuge der Digitalisierung stehen wir im Alltag auch vor folgenden Herausforderungen:
Wie kann man Daten richtig...
- ... sichern?
- ... verwalten?
- ... veröffentlichen?
- ... hinterfragen?
Die Teilnehmer erhalten praxistaugliche Tipps und Hilfestellungen für den Umgang mit Daten im Schulalltag.

Inhalte:
- Das richtige Passwort
- Daten verschlüsseln
- Daten sichern
- Große Datenmengen verschicken
- Daten preisgeben
- AppCamps: Rund um Daten

Max. 18 Teilnehmer

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der ?Großkundenrabatt-GKR? des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.
 

19.05.2020 - Regionale Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit der Universität Bayreuth "Klug entscheiden! Ein Curriculum für Berufliche Orientierung durch Entscheidungsanalyse" am 19. Mai 2020 in Bayreuth

Teilnehmer: Koordinatoren für die berufliche Orientierung/KBO an oberfränkischen Realschulen

Ziele:

Im Lehrgang wird den Koordinatoren für die berufliche Orientierung/KBO ein entscheidungsanalytisches Curriculum für acht bis zwölf Unterrichtseinheiten für die Berufliche Orientierung an Realschulen vermittelt.

Inhalt:
Das Ziel des Projektes "KLUG entscheiden!" der Universität Bayreuth, gefördert durch die Rainer Markgraf Stiftung, die Adalbert-Raps-Stiftung und die Oberfrankenstiftung, liegt darin, die Qualität von Bildungsentscheidungen junger Menschen durch ein sog. Entscheidungskompetenztraining zu erhöhen. Entscheidungskompetenz hilft Menschen dabei, die Konsequenzen ihres Handelns zu überblicken und für sich einen zukunftsträchtigen Weg zu finden.
In dem Lehrgang liegt der Fokus auf der Vermittlung von entscheidungsanalytischen Methoden, die es KBOs oder anderen Multiplikator/innen ermöglichen sollen, ihre Schüler/innen im Rahmen der Beruflichen Orientierung darin zu unterstützen, sich ihrer persönlichen Ziele bewusst zu werden, Optionen und Konsequenzen zu erkennen und eine durchdachte Berufsentscheidung zu treffen.

Leitung/Referenten: Akad. Dir. Dr. Manuel Friedrich/Dr. Nadine Oeser

Dienstbefreiung ist im KMS vom 25.07.1974 Nr. II/7-8/111 914 geregelt. Es werden nur Fahrtkosten für Lehrkräfte an einer staatlichen Realschule Oberfrankens bezahlt, keine Tagegelder; triftige Gründe für PKW-Benutzung sind anerkannt. Dienstunfallschutz wird zugesichert. Bei Fahrten mit der Deutschen Bahn (2. Klasse; ohne Zuschläge) ist der Großkundenrabatt-GKR des Freistaates Bayern zu nutzen, Kunden-Nr. 7102302. Dazu ist beim Kauf der Fahrkarte diese Einladung vorzulegen. Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug fallen nicht unter die Dienstfahrt-Fahrzeug-Versicherung des Freistaates Bayern.
Es wird dringend darum gebeten, an den einzelnen Orten Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Veranstaltungen, die am Dienst- oder Wohnort der Teilnehmerin, des Teilnehmers abgehalten werden, können keine Fahrtkosten erstattet werden.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link
 



© Bayerisches Realschulnetz  2020