Kollegiale Fallberatung für Schulleitungen und Konrektoren

Die Kollegiale Fallberatung ist eine Beratungsform , bei der sich Kolleginnen und Kollegen regelmäßig in einer festen Gruppe treffen, um sich über Fragen, Probleme und (schwierige) Fälle aus ihrem Berufsalltag auszutauschen. Dabei handelt es sich um ein systematisches Gespräch nach einem festen Ablaufschema, in dem konkrete Probleme mit Hilfe der anderen Gruppenmitglieder reflektiert und Lösungsvorschläge erarbeitet werden.

Die Gespräche werden moderiert, Regeln und Strukturen eingehalten, um möglichst einen lösungsorientierten Ablauf zu gewährleisten. Zudem wird für die Gespräche Verschwiegenheit vereinbart, so dass sich Vertrauen unter den Gruppenmitgliedern entwickeln kann.

Kollegiale Fallberatung ist damit ein Baustein der Personalentwicklung, da die Teilnehmer unterstützt werden, für berufliche Probleme adäquate Lösungen zu entwickeln und Belastungen zu vermindern.

Ansprechpartner:



© Bayerisches Realschulnetz  2021