Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Schule sucht den Superstar (SSDS) - Das große Online-Finale an der Realschule Weilheim

alle Teilnehmer und Organisator Max Gebhard

Siegerfoto

Eröffnet wurde die Show durch die Schulband „Timeless“ unter der Leitung von Maximilian Gebhard. Er war es auch, der in seiner Funktion als Verbindungslehrer zusammen mit der SMV die Show ins Leben gerufen und in wochenlanger Arbeit Schüler und Kollegen dazu aufgerufen hatte, ihr Talent in einem kurzen Video vorzustellen.

Aus den vielen Einsendungen wählte eine Jury bestehend aus acht Schülern, im Vorfeld neun Beiträge von einzelnen Personen oder Teams aus, die es dann ins große Finale geschafft hatten.
In den kleinen, vorab aufgenommenen Videoaufzeichnungen stellten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten auf dem BMX-Rad, beim Jonglieren, beim Aerial Hoop, beim Flickflack- und Saltospringen auf dem Trampolin, am Zaubertisch oder bei einer Gesangseinlage vor.
Auch zwei Lehrer und ein Lehrerteam hatten es ins große Finale geschafft und begeisterten die Zuschauer mit ihren Gesangseinlagen. Allen Teilnehmern gemeinsam waren die Freude auf die Show und die Aufregung, wie ihre Videos wohl beim Publikum ankommen würden.
Dieses war von allen Beiträgen und dem hohen zeitlichen Aufwand, der in die Erstellung der Videos gesteckt worden war, begeistert und honorierte die Leistungen durch Livereaktionen in Form eines virtuellen Applauses, dem Verschicken von Herzen, Smileys oder dem Emoji „Daumen hoch“. Bei der Ermittlung des Siegers war nicht nur die Jury gefragt, sondern auch das aus ca. 300 Personen bestehende Publikum. Jeder Zuschauer wurde aufgerufen, an der Abstimmung teilzunehmen und dort an jeden Kandidaten zwischen einem und zehn Punkten zu vergeben. Doch bevor die Gewinner bekannt gegeben wurden, gab es – wie es sich für jede große Show gehört – erst einmal einen Werbeblock, in dem an vergangene Aktionen der SMV und der Theatergruppe der Schule erinnert wurde.

Als erster Sieger aus diesem Abend ging das Lehrerteam, bestehend aus Herrn Benedikt Schwanke und Frau Melanie Köppl hervor, die mit einer eigenen Pop-Rap-Version mit dem Titel „Say Covid Goodbye“ die meisten Zuschauer- und Jurypunkte erhalten hatten.
Die kurzweilige Show, durch die die Schülersprecherinnen Sophia Laubenbacher und Anna Spiegler geführt hatten, hat gezeigt, dass es auch mithilfe eines Onlineformates möglich ist, eine mitreißende Show auf die Beine zu stellen.





© Bayerisches Realschulnetz  2021