Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Auszeichnung für Herzog-Ludwig-Realschule Staatssekretär verleiht MINT21-Preis 2015 für Robotik-Projekt

Altötting „MINT“ – dieses Kurzwort steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, Bereiche also, die von herausragender wirtschaftlicher Bedeutung sind und die zukünftig noch an Bedeutung gewinnen werden. Die Herzog-Ludwig-Realschule hat sich als moderne berufsvorbereitende und stärkenfördernde Schule zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts fit zu machen, um in einer globalisierten Wirtschafts- und Arbeitswelt konkurrenzfähig sein zu können.

Aus diesem Grund wurde die Herzog-Ludwig-Realschule bereits zum Schuljahr 2013/14 von der bundesweiten Initiative „MINT Zukunft schaffen“ als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet und zu Beginn dieses Schuljahres in das bayerische MINT21-Netzwerk aufgenommen.

Und schon jetzt trägt das Engagement erste Früchte: Eine Gruppe experimentierfreudiger Mädchen und Jungen des Wahlfachs Robotik wird mit dem Mint21-Preis 2015 ausgezeichnet. Unter der Leitung von Studienrat Christoph Schützenhofer bereiten sich Schülerinnen und Schüler, die am naturwissenschaftlichen Arbeiten interessiert sind, die darüber hinaus kreativ, innovativ, ausdauernd, technisch versiert und handwerklich geschickt sind, auf die Teilnahme am First Lego League-Roboter-Wettbewerb vor. Zum Thema „Wege zur Bewältigung unseres Abfalls“ wurden Ideen entwickelt, ausprobiert, verworfen und neu gedacht. Dabei ist ein Roboter entstanden, der bei Sortierung, Verwertung und Beseitigung des täglich anfallenden Abfalls hilft.

Die Umsetzung der Ideen war wohl so überzeugend, dass die Robotik-Gruppe der Herzog-Ludwig-Realschule dafür den Mint21-Preis 2015 erhielt, der vergangenen Freitag im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München verliehen wurde. In einer sehr informativen und abwechslungsreichen Feierstunde stellten die bayernweit acht ausgezeichneten Realschulen ihre Projekte vor. Die Schüler   Tobias Habermann (7B) und Kilian Neudecker (8A) präsentierten zusammen mit der betreuenden Lehrkraft, Herrn Christoph Schützenhofer, und der Mint-Koordinatorin und Realschulkonrektorin der Herzog-Ludwig-Realschule, Frau Silke Wimmer, zunächst das Wahlfach Robotik, um im Anschluss von Herrn Georg Eisenreich, Staatsekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Herrn Michael Lindemann, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Herrn Michael Mötter, Geschäftsführer bbw – Bildungswerk der vbw, mit dem mit 500 EUR dotierten Preis ausgezeichnet  zu werden.

Auf diese Weise zeigt sich auch für alle anderen Schüler, dass sich der Besuch eines solchen Wahlkurses lohnt, da auf diese Weise jedem Teilnehmer die Möglichkeit eröffnet wird, Interesse und Talente sowie Know-how außerhalb der unterrichtlichen Pflichten einzubringen.

 (Josef Thalmeier)

 

Auf dem Foto:

v.l.n.r.

Hr. Michael Mötter (bbw, Moderator der Veranstaltung)

Hr. Georg Eisenreich (Kultusstaatssekretär)

Fr. Silke Wimmer (stellv. Schulleiterin der Herzog-Ludwig-Realschule)

Tobias Habermann (Schüler der Herzog-Ludwig-Realschule)

Kilian Neudecker (Schüler der Herzog-Ludwig-Realschule)

Hr. Christoph Schützenhofer (Lehrer an der Herzog-Ludwig-Realschule, Projektleiter)

Hr. Michael Lindemann (vbw)





© Bayerisches Realschulnetz  2022