Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Die Staatliche Realschule Herrieden beteiligt sich an Kunstprojekt des EU-Parlaments und setzt ein Zeichen für Frieden und Toleranz

Was machen blaue Schafe vor einem Schulgebäude?

Das Europäische Parlament hat zusammen mit dem Künstler Rainer Bonk die „Blauen Schafe“ ins Leben gerufen. Die kleinen und großen Schafherden ziehen seitdem durch ganz Europa und wollen ein sichtbares Zeichen für Frieden und Toleranz setzen. Die Schafe stehen dabei für die Friedfertigkeit und als Herdentier für geschlossenes Handeln. Die Farbe Blau symbolisiert das Verbindende und ist die Farbe der „Blauhelme“, der Friedenstruppen der UN. Die Realschule Herrieden hat nun in Kooperation mit der Herriedener Galerie Decima eine kleine Herde der blauen Schafe als temporäres Kunstprojekt an die Schule geholt. Der Gedanke, der hinter diesem Projekt steht, wird im Unterricht aufgegriffen und thematisiert.

Ursprünglich war das Projekt bereits für das letzte Jahr gedacht, aber Corona … Jetzt sind die blauen Friedensbotschafter und die Botschaft, die wir mit der kleinen Herriedener Schafherde senden wollen, aktueller und wichtiger denn je, denn der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle sehr - vor allem auch die Schülerinnen und Schüler. Deshalb geben wir auch im Unterricht den Fragen und Sorgen unserer Schülerinnen und Schüler Raum und Zeit.

Wer sich noch genauer über das Kunstprojekt informieren möchte, findet unter www.der-blauschaefer.de eine ausführliche Beschreibung.





© Bayerisches Realschulnetz  2022