Eine kleine Auszeit im Advent - einfach so?!

Die Adventszeit, für viele von uns bedeuten diese Wochen Stress: Geschenke besorgen, Wohnung dekorieren, Feiertagsplanung abschließen, usw. Da bleibt kaum Zeit für weihnachtliche Stimmung und Besinnlichkeit. Auch in der Schule sind die letzten Wochen bis Heiligabend noch einmal arbeitsreich: Abfragen überstehen, Stegreif- und Schulaufgaben vorbereiten und schreiben, Elternsprechtag wahrnehmen, Konferenzen durchführen oder den Weihnachtsbasar organisieren. Höchste Zeit für ein bisschen Ruhe! Und wenn schon nicht für uns, dann soll sie wenigstens anderen Menschen vergönnt sein.

Mit diesem Gedanken besuchte am zweiten Adventssamstag eine kleine Gruppe Schüler der Maximilian-von-Welsch-Schule unter der Leitung der beiden Schülersprecher Theresa Dietrich und Paul Neubauer mit Nikolausmützen und Geschenktüten ausgestattet den Weihnachtsmarkt in Kronach.

Mit im Gepäck hatten sie über hundert „kleine Auszeiten“ in der Tüte. Diese bestanden aus einem Teelicht, einem Beutel Tee, einer Weihnachtsgeschichte, einer Süßigkeit sowie einer Anleitung. Die Anregung dazu hatten die Schülersprecher von den oberfränkischen SMV-Tagen in Kloster Banz mitgebracht.

In kleinen Gruppen mischten sich die Schülerinnen und Schüler unter die Besucher auf dem Marienplatz und verteilten ihre Präsente an Groß und Klein. Die Reaktion der Beschenkten zeigte, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, einfach nur etwas zu geben. Viele erwarteten im Anschluss etwa einen Spendenaufruf und waren sehr überrascht, dass es bei dieser Aktion um nichts anderes ging, als seinen Mitmenschen eine kleine Freude zu bereiten. „Einfach so?“, war eine Frage, die häufig gestellt wurde. Die unterschiedlichen positiven Reaktionen zeigen, wie leicht und schön es ist, Mitmenschen ein wenig glücklicher zu machen. Nach kurzer Zeit waren alle „Auszeiten“ an die Frau, den Mann oder das Kind gebracht. Bei einem gemeinsamen Heißgetränk genossen die Schüler, welche in Begleitung ihrer beiden Verbindungslehrer waren, das Treiben auf dem Weihnachtsmarkt und die vielen fröhlichen Gesichter der angesprochenen Leute.

Jetzt heißt es für alle Beschenkten daheim: Das Licht entzünden, anschließend den Tee eingießen, die Weihnachtsgeschichte lesen und dabei die Schokolade genießen. Fertig ist die adventliche Auszeit. Die Schulfamilie der Maximilian-von-Welsch-Schule wünscht allen Menschen eine möglichst entspannte Weihnachtszeit, einen wunderschönen Heiligabend sowie besinnliche Feiertage.



© Bayerisches Realschulnetz  2019