Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Zwei Realschulen der Oberpfalz als „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet: Naabtal-Realschule Nabburg und Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf

Das Landesprogramm für die gute gesunde Schule schafft einen Rahmen, das schulische Engagement im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung zu verstetigen, auszubauen oder neu zu entwickeln, und wird durch das Staatsministerium für Unterricht und Kultus gemeinsam mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG), der AOK Bayern, BARMER und der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) u. a. durchgeführt. Bei einer feierlichen Online-Veranstaltung würdigten die Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Klaus Holetschek die Verdienste der Schulen in diesen Bereichen.

Realschule Nabburg:
Als besonders positives Beispiel einer „guten gesunden Schule“ wurde das Engagement der Naabtal-Realschule Nabburg in der digitalen Auszeichnungsveranstaltung unter Beteiligung von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Herrn Staatsminister Klaus Holetschek gewürdigt. Die Freude der gesamten Schulfamilie war groß, denn viele Schülerinnen und Schüler hatten sich zusammen mit ihren Lehrkräften in den letzten Schuljahren auf den Weg gemacht, das schulische Umfeld gesundheitsförderlich zu gestalten und das physische und psychische Wohlbefinden mit einzubeziehen. Hervorgehoben wurden das jahrgangsstufenübergreifende Projekt „Drücken für einen Defi“, für dessen Organisation und Durchführung Herr Bernd Schöttl zuständig war, sowie der fächerübergreifende Projekttag „Gesund, gelassen und glücklich“ in der 6. Jahrgangsstufe. Als Expertin gab Apothekerin Frau Katrin Duschner ihr Wissen an die Schülerinnen und Schüler weiter, in konkreten Praxisteilen näherten sich die Jugendlichen zusammen mit älteren Kameradinnen und Kameraden und ihren Lehrkräften Frau Doris Götz, Frau Heike Hollmann sowie Frau Elisabeth Schneider alltagsorientiert und anschaulich dem Thema. Auch in den nächsten Jahren sollen gesundheitsförderliche Ideen nachhaltig gestaltet und fest verankert werden. Denn gerade in der Corona-Pandemie wurde deutlich: „Gesundheit ist unser höchstes Gut!“
Text: Elisabeth Schneider
Fotos: Alexander Frey, RS Nabburg

Realschule Regenstauf:
Am 21.10.2021 wurde der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule für ihre Aktivitäten die Auszeichnung „Gute gesunde Schule“ verliehen.
Mit zwei Projekten war die Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf Vorreiter und wurde am 21.10.2021 ausgezeichnet: Ein Yoga-Kurs für Schüler/innen, der durch die ausgebildete Yoga-Lehrerin StRin (RS) Katrin Aschenbrenner auch online durchgeführt wurde und der gesamten Schulfamilie nicht nur in Zeiten des Lockdowns, sondern auch im Präsenzunterricht Möglichkeiten des Ausgleichs verschaffte, wurde im Bereich der Verhaltensprävention gelobt.
Als Leuchtturmschule im Bereich Verhaltensprävention durfte die Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule als eine der drei prämierten Leuchtturmschulen (einzige Realschule) vor den 244 Bewerber-Schulen ihr Projekt „Wir werten unsere Schule auf“ in einem längeren Live-Interview online vorstellen. Die Idee, den Flur im 2. Obergeschoss zu einer Wohlfühloase mit Waldcharakter umzubauen, war innerhalb der SMV entstanden, die sich mehr Natur und Grün im Schulhaus wünschte. Gemäß dem Schulmotto „Wir machen Schule gemeinsam“ wurde in einem großen Zusammenwirken – angefangen von den Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Arbeitsgruppen, über Lehrkräfte, Eltern und Hausmeister bis hin zur finanziellen Unterstützung von Sachaufwandsträger und externen Sponsoren – der nüchterne, kahle 2. Stock zu einem wertvollen „Park“ umgestaltet, in dem sich alle Mitglieder der Schulfamilie wohlfühlen. Dabei gelang es der AG Schulhausgestaltung unter Leitung von Frau StRin (RS) Julia Ostermeier, die Werte des menschlichen Zusammenlebens, die auch für ein gelungenes Schulleben grundlegend sind, einzugliedern. Bezugnehmend auf den „Wert des Monats“ wurden Werte wie Respekt, Hilfsbereitschaft, Güte, Sauberkeit oder Dankbarkeit künstlerisch versinnbildlicht und in die Gestaltung des Ganges aufgenommen.
Das Ziel „Ausbau der nachhaltigen und gesunden Schule“ ist an der Realschule Regenstauf ein Baustein des Leitbilds und wurde bereits im Jahr 2018 in das Schulentwicklungsprogramm aufgenommen. Neben den beim Landesprogramm eingereichten Projekten werden an der Schule regelmäßig viele Projekte durchgeführt, die die Entwicklung einer gesunden Schule langfristig tragen, wie die Aktionen des Fairtrade-Teams, eine alljährlichen Apfelaktion aus heimischen Gärten, verankerte Projekte zur Sucht- und Drogenprävention, gesunder Pausenverkauf und Maßnahmen zur Stärken- und Persönlichkeitsförderung.
Die Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule freut sich sehr über die Auszeichnung „Gute gesunde Schule“ und sieht sie als Motivation, den beschrittenen Weg weiterzugehen.
Text: Dr. Svenja Meindl, RSD Markus Hartl
Fotos: RS Regenstauf

 

 

 





© Bayerisches Realschulnetz  2022