Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Realschule Hauzenberg ist bei Jugend forscht erneut sehr erfolgreich

Projektbetreuer Bernhard Resch, Leon Dittlmann, Julian Blöchl, Leon Summer

Projektbetreuer Bernhard Resch, Leon Dittlmann, Julian Blöchl, Leon Summer

Stefan Weiss mit seinem Projekt „Eigener Homeserver“

Stefan Weiss mit seinem Projekt „Eigener Homeserver“

Julian Zillner mit dem Projekt „Education Manager 2022“

Julian Zillner mit dem Projekt „Education Manager 2022“

Beim niederbayerischen Regionalwettbewerb „Jugend forscht 2022“ wurden für die Projekte der Realschule Hauzenberg ein Sonderpreis, ein 2. Preis und ein Regionalsieg vergeben.

Mit großer Begeisterung und sichtlichem Stolz präsentierten die fünf Jungforscher am Donnerstag, 24. Februar und Freitag, 25. Februar 2022 auf niederbayerischer Ebene beim Regionalwettbewerb den Juroren ihre drei Projekte.

Im Fachgebiet Technik hatten Leon Summer und Leon Dittlmann, beide in der Klasse 9 a sowie Julian Blöchl, Klasse 8 a, die Idee, mittels Infraroterkennung bei Mähwerken und Mähdreschern Rehkitze vor dem Tod zu bewahren. Ihr Projekt mit dem kreativen Titel „Rehkids Rettung“ setzten sie mit einem funktionsfähigen Modell recht anschaulich um.

Im Themengebiet Informatik arbeitete Stefan Weiss, Klasse 10 a, über ein halbes Jahr lang an seinem Projekt „Eigener Homeserver“. Vom Zusammenbau über das Aufsetzen verschiedenster Software ging es bis hin zur Auswertung der Vor- und Nachteile eines eigenen Servers. Dabei wurden auch Kosten, mögliche Probleme und Energieaspekte intensiv eruiert. Für sein systematisches Arbeiten und das beständige selbstständige Ausprobieren wurde Stefan von der Jury mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung wurden sein großes Engagement und Können dann noch zusätzlich mit dem 2. Platz prämiert.

Ebenfalls im Fachgebiet Informatik angetreten ist Julian Zillner, Klasse 9 a. Sein Projekt lautete „Education Manager 2022 - Der erste kostenlose Schulmanager für Schulen“. In sein Projekt steckte Julian seit den Sommerferien über 300 Stunden Programmieraufwand und wurde für sein überzeugendes Ergebnis mit dem 1. Preis und somit dem Regionalsieg ausgezeichnet. Er vertritt nun die Realschule Hauzenberg beim Landeswettbewerb auf bayerischer Ebene. Das Zitat von der Jury bei der Preisverleihung zeigt seine außerordentliche Leistung: "Dem Digitalisierungstrend folgend, entwickelte Julian mit professionellen Methoden einen Schulmanager, der die Jury insbesondere aufgrund seiner Vielzahl an Funktionen überzeugte."

Über den Ideenreichtum seiner Schüler und die tollen Ergebnisse freute sich Bernhard Resch, der alle drei Projekte betreute.





© Bayerisches Realschulnetz  2022