Partnerschaften pflegen

Für eine optimale Berufsorientierung sind Kontakte zu Eltern, zur Wirtschaft, zu Verbänden und weiterführenden Bildungseinrichtungen unerlässlich.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, diese Kontakte aufrecht zu erhalten:

• lose Kontakte je nach Bedarf

• regelmäßige Beziehungen ohne Kooperationsvertrag

• feste Partnerschaften mit Kooperationsvertrag

Unabhängig von der Art der Zusammenarbeit sind vielfältige Kontakte für beide Seiten sehr gewinnbringend.

Eltern als Sachkundige

Eltern spielen eine entscheidende Rolle in der beruflichen Orientierung ihrer Kinder. Deren Einfluss sollte nicht unterschätzt werden.

Holen Sie daher die Eltern und Erziehungsberechtigten an Ihre Schule und binden Sie sie in den Berufsfindungsprozess mit ein:

  • Eltern stellen ihren eigenen Beruf vor: in Unterrichtsstunden oder auch klassenübergreifend zeigen Eltern Inhalte, Vorzüge, nachteilige Aspekte ihres eigenen Berufsbildes auf
  • Eltern als Unternehmer stellen Praktikumsplätze zur Verfügung
  • Eltern nehmen an verschiedenen Veranstaltungen der Schule zur beruflichen Orientierung teil, z. B. an Berufsmessen, Expertenvorträgen zu unterschiedlichen Themen wie Praktikum, Bewerbung, Berufsorientierung aus Eltern- und Unternehmenssicht

Einbindung von Elternbeirat und/oder Förderverein

Elternbeirat und/oder Förderverein sind in der Schulfamilie wichtige Gremien, die ihr Wissen und ihre Zeit gerne auch für berufsorientierende Maßnahmen zur Verfügung stellen.

Neben der finanziellen Unterstützung können Elternbeirat und/oder Förderverein Informationsabende zur beruflichen Orientierung organisieren. Darüber hinaus übernehmen sie an einigen Schulen auch die Pflege einer Datenbank zur Übersicht möglicher regionaler Adressen für Praktikumsplätze.

 

 

 

Bundesagentur für Arbeit (BA)

Die Bundesagentur für Arbeit ist ein enger Partner im Bereich der beruflichen Orientierung. Sie hat den gesetzlichen Auftrag, Berufsberatung und Vermittlung in berufliche Ausbildungs- und Arbeitsstellen anzubieten. In Bayern führt sie auf Basis der Richtlinien für die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung von 2006 berufsorientierende Unterrichtseinheiten durch und berät bzw. begleitet in Einzelgesprächen die Schüler in allen berufsrelevanten Fragen. Dazu wird ein regelmäßiges Sprechstundenangebot eingerichtet. Die Themen der Berufsberatung sind sehr vielfältig. Daher stimmen die Beratungsfachkräfte vor Ort das konkrete Angebot eng mit den Lehrkräften ab.

Weitere Infos finden Sie unter:

https://www.arbeitsagentur.de/bildung/schule/berufsorientierung-im-unterricht

 

 

Weiterführende Bildungseinrichtungen

Es kann sinnvoll sein, mit den weiterführenden Bildungseinrichtungen Kooperationsverträge zu schließen. Diese können gegenseitige Besuche, Hospitationen von Kollegen, Treffen von Ehemaligen mit aktuellen Schülern zum Austausch und dergleichen beinhalten.

  • FOS/BOS
  • Berufsschule
  • Berufsfachschule
  • Gymnasium

 

 

Zusammenarbeit mit Unternehmen, Kammern und Verbänden

Für Realschulen ist der Regionalbezug ein sehr wichtiger Aspekt in der beruflichen Orientierung. Um diesem gerecht zu werden, bieten sich eine Vielzahl von Maßnahmen an. Folgende Beispiele geben eine Anregung: 

Berufsorientierung INDIVIDUELL durch den Integrationsfachdienst

Professionelle Unterstützung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern aller Schularten bei der Berufsorientierung

In fast allen Schulen finden sich Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund einer Erkrankung oder einer umfassenden Beeinträchtigung (z. B. Diabetes, Epilepsie, Persönlichkeitsstörungen, Autismus, Körper- und Sinnesbehinderungen) im Sinne des Sozialrechts als schwerbehindert gelten. Für diese jungen Menschen ist es oft nicht einfach, am Ende der Schulzeit, eine realistische berufliche Perspektive zu entwickeln. Durch fachkundige Beratung und eine individuelle professionelle Begleitung bei der Berufsorientierung lassen sich hier bisweilen rasch und unkompliziert Barrieren überwinden und gangbare Wege aufzeigen. 

https://www.isb.bayern.de/schulartuebergreifendes/paedagogik-didaktik-methodik/inklusion/berufsorientierung-individuell/

 

 



© Bayerisches Realschulnetz  2020