Die SMV in Oberfranken

Schule – ein Großteil der Zeit, die die Schülerinnen und Schüler dort verbringen, wird selbstverständlich eingenommen von Unterricht, Lernen, Üben, Projekten, Referaten, Kurzarbeiten, Schulaufgaben... Aber Schule ist noch viel mehr:

Neben diesen Pflichten haben Schülerinnen und Schüler im Rahmen der SMV die Chance, an ihrer Schule mitzureden und das Schulleben dort aktiv mitzugestalten. An jeder der 28 oberfränkischen Realschulen gestalten so die Mitglieder jeder SMV – Schülersprecher, Klassensprecher und engagierte Schüler – das Leben an ihrer Schule nach ihren eigenen Vorstellungen.

Darüber hinaus findet aber auch eine überschulische Zusammenarbeit statt. Um Erfahrungen hinsichtlich der SMV-Arbeit auszutauschen, Anregungen für diese zu bekommen und Wünsche zu thematisieren, kommen die oberfränkischen Schülersprecher und Verbindungslehrer zwei Mal pro Schuljahr im Rahmen einer Aussprachetagung zusammen.

Aussprachetagungen der Schülersprecher und Verbindungslehrer im Regierungsbezirk Oberfranken

Zu den Aussprachetagungen, die zwei Mal pro Schuljahr stattfinden, werden von jeder oberfränkischen Realschule ein Schülersprecher sowie ein Verbindungslehrer eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, mit den anderen oberfränkischen Schülersprecher und Verbindungslehrern Erfahrungen mit der SMV-Arbeit an ihrer Schule auszutauschen, durch Referenten Anregungen für die eigene SMV-Arbeit zu bekommen und Wünsche zu äußern.

  • Die erste Bezirksaussprachetagung ist eine zweitägige Veranstaltung, die meist Anfang November stattfindet. In diesem Rahmen findet auch die Wahl des Bezirksschülersprechers und seines Stellvertreters statt.
  • Die zweite Bezirksaussprachetagung – eine eintägige Veranstaltung – findet meist im März/April nach Möglichkeit an der Schule des Bezirksschülersprechers statt.

Die Ausschreibung der Aussprachetagungen erfolgt in den oberfränkischen MB-Nachrichten des BRN mindestens drei Wochen vor Veranstaltungstermin. Die Verbindungslehrer melden sich über FIBS an (Eintragung der Schüler in das Feld „Begründung“).

Bezirksschülersprecher/In

Im Rahmen der ersten Bezirksaussprachetagung wählen die Schülersprecherinnen und Schülersprecher aus ihren Reihen einen oberfränkischen Bezirksschülersprecher und dessen Stellvertreter. Durch diese Vertreter haben die Schüler im Rahmen der Landesschülerkonferenz die Möglichkeit, sich auch über den Bezirk hinaus auszutauschen und ihre Interessen zu vertreten.

Die Bezirksschülersprecher für die Realschulen von Oberfranken im Schuljahr 2018/2019 sind Ben Wirth von der Staatlichen Realschule Scheßlitz und seine Stellvertreterin Selin Yildirim von der Georg-Hartmann-Realschule in Forchheim. Die MB-Dienststelle gratuliert den beiden Bezirksschülersprechern recht herzlich und wünscht viele gute Ideen für die SMV-Arbeit.

Landesschülerkonferenz

Der Bezirksschülersprecher Oberfrankens kommt mit den anderen Bezirksschülersprechern aller Regierungsbezirke und aller Schularten drei Mal pro Schuljahr zur Landesschülerkonferenz zusammen. Ziel der Landesschülerkonferenz ist eine Stärkung der SMV. Aus den Reihen dieser insgesamt 40 Bezirksschülersprecher der Real-, Mittel-, Förderschulen, Gymnasien sowie der beruflichen Schulen werden sechs Landesschülersprecher sowie deren Stellvertreter gewählt.

Landesschülerrat

Im Rahmen der Landesschülerkonferenz wählen die 40 Bezirksschülersprecherinnen und Bezirksschülersprecher aus ihren Reihen den Landesschülerrat, ein sechsköpfiges Gremium, das die Interessen und Anliegen der Schüler von Förder-, Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Berufsschulen sowie Berufs- und Fachoberschulen zur Sprache bringen soll. Der Landesschülerrat kann kann dem Kultusministerium gegenüber Vorschläge und Anregungen formulieren und hat zudem bei wichtigen allgemeinen Anliegen des Schulwesens ein Informations- und Anhörungsrecht, zum Beispiel bei Änderungen des Bayerischen Gesetzes zum Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) oder der Schulordnungen.

Ansprechpartnerin zum Thema SMV

StRin (RS) Julia Baumann

Kontakt:

 E-Mail Adresse: j.baumann(at)mbof.de

Telefonnummer:
0921 50 70 388-85

Faxnummer:

0921 50 70 388-14

    Hier geht es weiter zum mebis-Kurs der Verbindungslehrer in Oberfranken:



    © Bayerisches Realschulnetz  2019