Beratung digitale Bildung

Die Beraterinnen und Berater digitale Bildung unterstützen die Schulen vor Ort bei der Medienkonzeptarbeit, koordinieren Fortbildungsbedarfe und bilden selbst Lehrkräfte fort. Sie richten Informationsveranstaltungen für Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte zu medienpädagogischen und informationstechnischen Themen aus und erstellen Beratungsmaterialien sowie Konzepte für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Darüber hinaus beraten sie in IT-Ausstattungsfragen, vernetzen Schulen und unterstützen die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sachaufwandsträgern.

Die Breite dieses Themenfeldes macht eine inhaltliche Schwerpunktsetzung innerhalb der gemeinsamen Aufgaben des Beratungs- und Unterstützungsnetzwerks nötig: Die Medienpädagogischen Beraterinnen und Berater (mBdB) legen ihren Beratungsschwerpunkt auf die Vermittlung medienpädagogischer Kompetenzen, die Informationstechnischen Beraterinnen und Berater (iBdB) hingegen auf informationstechnische und – damit eng verknüpft – mediendidaktische Kompetenzen.

Beratung digitale Bildung für Oberfranken

BerR Clemens Pfefferle (mBdB)

Kontakt:

 E-Mail Adresse: bdb(at)rspegnitz.de

Telefonnummer:
09241 489270

Faxnummer:

09241 48927 29

Dienststelle:

Staatliche Realschule Pegnitz

Schwerpunkte:

    StR (RS) Wolfgang Lang (iBdB i. V.)

    Kontakt:

     E-Mail Adresse: bdb(at)rspegnitz.de

    Staatliche Realschule Ebermannstadt

    Schwerpunkte:

      BerR Udo Röderer (iBdB i. V.)

      Kontakt:

       E-Mail Adresse: bdb(at)rspegnitz.de

      Staatliche Realschule Pegnitz

      Schwerpunkte:

        Die MiB–Tandems an Schulen

        Das medienpädagogische Tandem einer Realschule fungiert als Ansprechpartner für die Schulleitungen, den Systembetreuer und die Lehrkräfte in den Anliegen der Medienbildung. Es fördert zudem Medienerziehung durch Aktivitäten an seiner Schule und entwickelt ein eigenes Profil seiner Tätigkeit, das der jeweiligen Schule entspricht. MiB-Tutoren erhalten Weiterbildung, Informationen und Anregungen/Materialien durch die medienpädagogische und informationstechnische Beratungslehrkraft in Oberfranken.

        Netzgänger

        Durchführung eines zentralen Medienscoutprojekts für alle oberfränkischen Realschulen. In einem jährlichen Projekttag mit ca. 200 Schülerinnen und Schüler 9. Jahrgangsstufe werden Peers ausgebildet, die an Ihren Schulen Workshops zur Medienerziehung durchführen. Die Themen der Module sind Cybermobbing, Videospiele, Kompetenz in Social Media und Technik und Recht.



        © Bayerisches Realschulnetz  2020