Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Die Staatliche Realschule Höchstadt ist nun DELF-Partnerschule

Das Institut Français München hat die Staatliche Realschule Höchstadt als eine von 8 Realschulen aus ganz Bayern für das unermüdliche Engagement ihrer Französischlehrkräfte bei der Betreuung und Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die DELF-Prüfung ausgezeichnet. An der Realschule Höchstadt nehmen fast alle Schülerinnen und Schüler des Französisch-Zweigs an dieser Prüfung teil und erzielen dabei sehr gute Ergebnisse. Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Mittelfranken, Michael Schmidt, überreichte dem Schulleiter Markus Ott hierfür die offizielle Plakette „DELF-Partnerschule“.

Das DELF-Diplom ist ein vom Französischen Bildungsministerium vergebenes Zertifikat zur Bescheinigung der Kenntnisse in Französisch als Fremdsprache. Jährlich nehmen daran rund 10.000 bayerische Realschülerinnen und -schüler teil. Das internationale Sprachzertifikat DELF B1 beruht auf den Teilbereichen Lese- und Hörverstehen, Aufsatz sowie Sprechfertigkeit und ist zudem integrativer Bestandteil der Abschlussprüfung Französisch. Die 4 500 Prüflinge, die sich jährlich an den bayerischen Realschulen für die Prüfung B1 anmelden, gehören mit einer Erfolgsquote von knapp 95 % und einer Durchschnittsnote, die bei 76 von 100 Punkten liegt, zu den besten ihres Jahrgangs. An der Realschule Höchstadt war Miriam Weiß mit hervorragenden 99 von 100 Punkten an der Spitze.

 

 





© Bayerisches Realschulnetz  2022