Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung

In unserer durch Medien wesentlich mitgestalteten Welt kommt dem richtigen Umgang mit Medien und der Kenntnis ihrer Wirkungen eine herausragende Bedeutung zu. Daher ist es eine wichtige Aufgabe der Realschule, einen Beitrag zur Medienerziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu leisten. Medienerziehung ist das Anregen und Begleiten jener Lernvorgänge, die den Heranwachsenden zu einem selbstständigen und kompetenten Umgang mit Medien befähigen.

Informationen zum Konzept der medienpädagogisch-informationstechnischen Beratung an den Realschulen.

In jedem Aufsichtsbezirk gibt einen Ansprechpartner für die regionale Beratung:

 

 

An vielen Realschulen sind MIB-Tutoren eingerichtet, die konkrete Vorhaben zur medienpädagogischen Bildung an ihrer Schule umsetzen.

weitere Informationen



© Bayerisches Realschulnetz  2017