Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Realschüler glänzen mit 120 Sekunden

Bei einer spannenden Preisverleihung wurde der Augsburger Medienpreis der Kategorie Schüler an die Wahlfachgruppe „Grafik und Layout“ der Realschule in Schwabmünchen im Augsburger Cinemaxx übergeben. Die Schüler gewannen die Auszeichnung mit einem 120 Sekunden langen Youtube-Video in Form eines aus Fotos montierten Daumenkinos, durch das kleine Holzfiguren führen.

Gesucht wurde das kreativste Youtube-Video, das eine überregionale Wirkung für Augsburg entfaltet. Vor acht Monaten machten sich die Schüler ans Werk. Die maximale Zeit wurde von der Jury auf zwei Minuten eingegrenzt. Hierbei überzeugten die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches Doppelklick auf ganzer Linie mit ihren Medienkompetenzen. Die Schüler sollten zeigen, worauf sie in Augsburg stolz sind. Viele Einzelbilder und auch zwei Filmsequenzen entstanden im Rahmen von Privatausflügen in Augsburg.

Aber wie kommen wir zu einem Film? Mit dieser Frage kamen die Schüler auf die Stop-Motion-Filmtechnik. Die verantwortliche Lehrkraft der Schule, Frau Veronika Frodl, erklärt: „Bilder werden mit nur kleinen Veränderungen neu fotografiert und anschließend in Reihe geschaltet. Ein digitales Daumenkino entsteht. Bei dieser Technik sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.“
Der Siegerfilm zeigt nun „My Augsburg“ mit vielen Sehenswürdigkeiten in „120 Sekunden“, weshalb er auch diesen Filmnamen bekam. Der Lohn der Mühe: Die Preisträger durften Anfang 2015 ins Allgäu fahren und dort einen Tag lang beim Set des neuen Kluftinger-Films dabei sein und hautnah erleben, was Monate später erst ins Fernsehen kommt.

Es war aber nicht das erste Mal, dass die Realschule Schwabmünchen bei der Verleihung des Augsburger Medienpreises auf dem Siegertreppchen stand. Bereits 2012 hatte die Wahlfachgruppe den ersten Augsburger Medienpreis in der Kategorie Schulen gewonnen.





© Bayerisches Realschulnetz  2020