Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Realschule Roding erfolgreich im Landesfinale Rodeln

oben v. l. n. r.: Hans Fritz, ehemaliger Sportdirektor Rennrodeln Deutschland, Julia Firsching, Sportlehrerin, Rodelmannschaft Realschule Roding unten: Maria Loch, Landesschulobfrau Rodeln und Stiefmutter des dreifachen Olympiasiegers Felix Loch

Nach dem Sieg der Mädchenmannschaft der Realschule Roding beim Bezirksfinale Rodeln in Berchtesgaden stand die Teilnahme am Landesfinale der bayerischen Schulen im Rodeln an. Wegen einer Terminüberschneidung an der Johann Brunner Mittelschule Cham gab der Trainer der Jungen aus Cham und Bezirksschulobmann für den Rodelsport, Bernhard Weininger, den Startplatz seiner Jungen für unsere zweitplatzierte Jungenmannschaft frei.

Das Landesfinale fand eine Woche später, abermals im Eiskanal am Königssee in Berchtesgaden statt. Nach einem Trainingstag auf zwei Kufen im Eiskanal mit durchschnittlich 60km/h konnte der Wettkampf beginnen. Die jeweiligen Bezirkssieger und erfahrenen Konkurrenten aus Baiersdorf, Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Gochsheim, Kronach, Laufen, München und Rottenburg machten es uns nicht leicht. Nachdem die jeweils sechs schnellsten Läufe pro Team addiert wurden, stand fest, dass die Mädchenmannschaft der Realschule Roding mit 117,89 Sekunden auf den 3. Platz hinter die Realschule Kronach I (112,50 Sekunden) und die Mittelschule Berchtesgaden (117,42 Sekunden) gefahren war. Nach diesem tollen Erfolg steht die Teilnahme im nächsten Jahr bereits schon heute fest.

Text und Bild: RS Roding





© Bayerisches Realschulnetz  2019