Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Kopfrechenmeisterschaft in Obertraubling: Tim Pach ist Kopfrechenkönig der Oberpfalz

 „Die Kinder von heute können nicht mehr Kopfrechnen!“ Dieser Entwicklung möchte der Wettbewerb „Oberpfälzer Kopfrechenkönig“ entgegenwirken, indem er das Kopfrechnen an den Realschulen in der Oberpfalz in der 6. Klasse fest verankert.

Wer nicht nur Formeln ausrechnen und vorgegebene Lösungsverfahren anwenden kann, sondern sich kreativ mit mathematischen Aufgabenstellungen – und dann noch ohne Papier und Stift oder gar dem Taschenrechner – auseinandersetzen kann, hat nicht nur im Mathematikunterricht große Vorteile.

Beherrscht jemand die Grundrechenarten sowie das Prozent- und das Bruchrechnen im Kopf und kann geometrische Sachverhalte sofort durchblicken, so hilft dies im Beruf und bei der Bewältigung des Alltags enorm.

Die Schulsieger der oberpfälzer Realschulen trafen sich nun am 06.11.2018 in Obertraubling, um aus ihren Reihen den oberpfälzer Kopfrechenkönig zu bestimmen. Die konstant hohe Teilnehmerquote (27 Realschulen) an diesem freiwilligen Wettbewerb zeigt, dass sich Schulleitungen und Mathe-matiklehrkräfte der oben beschriebenen Thematik bewusst sind und das Kopfrechnen im Unterricht nachhaltig umsetzen.

Hier greifen die Realschulen in der Oberpfalz also bereits seit langem der Einführung des neuen LehrplanPlus vor, in dem die Wichtigkeit des Kopfrechnens explizit betont wird.

Die Schülerinnen und Schüler maßen sich im Schnellrechnen und bei der Bearbeitung schwieriger Aufgaben, die alle Teilgebiete der Mathematik der 6. Jahrgangsstufe umfassten (z. B. Prozentrechnung, Umrechnen von Einheiten, Brüche, Kopfgeometrie).

Sieger wurde Tim Pach von der Realschule Burglengenfeld. Den zweiten Platz belegte Michael Bronold aus Nabburg vor Michael Kreis aus Neutraubling. Damit nicht den ganzen Tag die Köpfe rauchen mussten, erhielten die Schüler am Nachmittag eine Führung durch die Continental-Arena.

Text: Bernd Namislo; Foto: RS Burglengenfeld





© Bayerisches Realschulnetz  2019