Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Klasse 10 d mit Profilfach Werken der Realschule Obertraubling erhält Preis beim Wettbewerb Design der Glasfachschule Zwiesel zur Förderung des gestalterischen Nachwuchses

Die Schülerinnen und Schüler stellten sich der Aufgabe, ihre eigene Vorstellung eines Coffee Tables als individuelles Kleinmöbel aus Glas zu designen. Als weiteres Material konnte Holz mit einem nicht höheren Flächenanteil als 25 % im Verhältnis zum Glas verwendet werden. Bei der Aufgabenstellung wurde Bezug genommen zu aktuellen Designtrends, aber auch zu zeitlosen Formen, wie sie z. B. aus der Philosophie des Bauhauses, dessen 100-jähriges Jubiläum wir 2019 feiern, bekannt sind. Das Spiel mit den Flächen galt dabei als wichtiger Grundsatz. Bei der Konzeption sollte zudem gleichermaßen auf den ästhetischen Anspruch, die Funktionalität und eine Eigenständigkeit des Produktes geachtet werden. Anderweitige Nutzungsmöglichkeiten konnten eine zusätzliche Attraktivität der Arbeit darstellen.

Aus den im Werkunterricht entstandenen Entwürfen und Modellen, die in der Vitrine auf der Galerie der Schule besichtigt werden können, wurden sechs Arbeiten von der Jury der Glasfachschule in die engere Wahl einbezogen. Diese engere Wahl bestand aus 42 von insgesamt 167 eingereichten Entwürfen. Fünf Arbeiten wurden mit einem Preis ausgezeichnet und die Realschule Obertraubling hatte als einzige der teilnehmenden Realschulen der Oberpfalz und Niederbayerns den 3.Platz mit dem Entwurf und Modell von Bastian Bauer belegt.

Laudatio:
Der rechte Winkel bildet die Basis und ist verknüpft mit Multifunktionalität und einer spannungsreichen Aufteilung. Groß und klein, schmal und breit, diese Gegensätze bestimmen den Entwurf zusammen mit der Kombination aus Glas und Holz. Überzeugend ist auch die Qualität des Modellbaus - der gelungene Einsatz von Acrylglas und die durchdachte Kombination mit schmalen Holzelementen lassen auf eine tiefgreifende Beschäftigung mit den Materialien schließen. Bereichert wird die Arbeit durch zeichnerische Darstellungen, wobei vor allem auch die PC-gestützte Ausarbeitung hervorzuheben ist.

Die Übergabe des Preises fand am 12. Dezember 2019 an der Glasfachschule in Zwiesel durch den Schulleiter Herrn Fruth und die Landrätin Frau Röhrl statt.

Ganz besonders freuten sich die betreuenden Lehrkräfte Frau Fornoff und Frau Vanino über die wertschätzende Haltung der Schulleitung der Glasfachschule im Benachrichtigungsschreiben zu den ausgewählten Arbeiten der Endrunde. Darin hieß es: "Wir waren überwältigt von der Vielfalt an Entwürfen und der pädagogischen Qualität, die offensichtlich Grundlage für die eingereichten Ideen und deren Ausarbeitung war."

Text: Manuela Fornhoff
Foto: RS Obertraubling





© Bayerisches Realschulnetz  2020