Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

"Wir tun was für Bienen" - Realschule Pegnitz Bundessieger

„Sie sind die Hoffnung machenden Leuchttürme für die nächsten Generationen“, so Katja Horneffer, die Schirmherrin des deutschlandweiten Pflanzwettbewerbs „Wir-tun-was-für-Bienen“ in ihrem Grußwort anlässlich der Prämierungsfeier am 14. September im Berliner Abgeordnetenhaus. Als einzige Realschule Bayerns hat es die Staatliche Realschule Pegnitz mit dem „Strebergarten-Projekt“ der letztjährigen Klasse 8a auf das oberste Siegertreppchen geschafft. Sie wurde sogar Bundessieger unter den 37 teilnehmenden Schulen aller Schularten aus ganz Deutschland.

Der Pflanzwettbewerb existiert seit 2016 und bewertet in sechs verschiedenen Kategorien Gartenprojekte u. a. hinsichtlich der verwendeten bienenfreundlichen und heimischen Pflanzen, der geschaffenen Strukturen wie etwa Teiche oder Trockenmauern und auch des Einsatzes der Gruppenmitglieder.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten die Auszeichnung für ihre unbändige Motivation, ihr anhaltendes Engagement, ihren Fleiß und ihre nachhaltige Arbeit. Noch bevor sie überhaupt von diesem Wettbewerb wussten, arbeiteten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bieswanger seit Herbst 2018 jede freie Minute, ja sogar in den Ferien, auf dem 1900 qm großen und komplett zugewucherten Grundstück, um es mit größtenteils bloßen Händen in einen Schulgarten mit enormen Potential zu verwandeln. Es gab bislang weder eine Schulgarten-AG noch vorhandenes Material oder finanzielle Mittel zur Anschaffung entsprechender Werkzeuge. Die Klasse organisierte sich stets selbst und so wurde einfach alles von zu Hause mitgebracht. Und dies war nur der Anfang, denn es werden sicher noch viele Schülergenerationen in und an diesem Schulgarten weiterarbeiten und sich einen wunderbaren Ort sowohl zum Lernen als auch zur Erholung schaffen.

mehr...





© Bayerisches Realschulnetz  2020