Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Wer liest, der hat schon gewonnen!

Aus ganz Oberfranken reisten Realschüler zum Oberfrankenfinale des Vorlesewettbewerbs 2016/2017 gemeinsam mit ihren Lehrern und Eltern nach Scheßlitz an. Die Jungen und Mädchen hatten sich zuvor an ihren Schulen für die Teilnahme am Bezirksentscheid qualifiziert. Manche kamen aus nächster Nähe wie Hirschaid oder Bad Staffelstein, andere hatten mit Helmbrechts oder Marktredwitz eine deutlich längere Anreise.

Sieger stammt aus Hirschaid

Nach einem spannenden Wettbewerb war sich die Jury einig, und der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Oberfranken, Herr Koller, verlieh den Wanderpokal an Nevio Stempien aus Hirschaid. Den zweiten Platz belegte Ida Wittmann von der Maximilan-von-Welsch-Schule Kronach I, ihr schloss sich Lina Kießling aus Helmbrechts an. Aber nicht nur die drei konnten mit Preisen nach Hause gehen, alle erhielten für ihre Teilnahme Buchpreise, die vom Buch- und Medienhaus Hübscher aus Bamberg gesponsert wurden.

Herr Koller beglückwünschte die Schüler zu ihren Leistungen – denn im Gegensatz zu einer Castingshow waren heute bereits durch ihre Teilnahme alle Sieger. „Wer liest, der hat den Schatz schon gefunden. Wer liest, der hat schon gewonnen“, so Koller.

Vom Klassiker bis zum Kultjugendbuch war alles dabei

Mitgebracht hatten die lesenden Gäste jeweils ein eigenes Buch, aus dem sie einen selbst ausgewählten  Ausschnitt vortrugen. Hier konnte man so manche Gruselgeschichte aber auch Witziges, Spannendes oder Dramatisches hören. Nach einer kleinen Stärkung am umfangreichen Buffet ging es weiter mit einer zweiten, schwierigeren Leserunde: Die Jungen und Mädchen mussten einen ihnen noch fremden Textauszug aus dem Buch „Die Mississippi-Bande – Wie wir mit drei Dollar reich wurden“ von Davide Morosinotto vorlesen.

Die Klasse 6 e der Realschule Scheßlitz gestaltete das Programm durch informative Moderationen, mehrere Auftritte ihrer Bläserklasse sowie einen selbstgeschriebenen Rap zum Thema Lesen. Zudem führten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 b und 8 f ein Schattentheater auf.

Neben den kleinen Leseratten war auch Ehrengast Landrat Johann Kalb anwesend. Als Jury bewerteten Bürgermeister Roland Kauper, Corinna Wachter vom Buch- und Medienhaus Hübscher, Michael Memmel von der Mediengruppe Oberfranken, Gitti Stöhr von der Stadtbücherei Scheßlitz sowie Juliane Hohmann von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur die Vorleseleistungen der Schüler.

Ein herzliches Dankeschön gilt den beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften der Realschule Scheßlitz unter der Leitung ihres Schulleiters, Herrn RSD Ralf Motel, für die gelungene Organisation und Gestaltung des Vorlesewettbewerbs 2016/17.





© Bayerisches Realschulnetz  2020