Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Oberfränkischer Rechenkönig in Burgkunstadt

Im Bild: Frau Wiemann mit den drei Preisträgern

Zur diesjährigen Endrunde des oberfränkischen Rechenkönigs an der Staatlichen Realschule Burgkunstadt luden die Mitarbeiter des Ministerialbeauftragten im Fach Mathematik, Julia Singer und Rudi Stopfer. Insgesamt 21 oberfränkische Realschulen, die bereits im Vorfeld je zwei Rechenkönige aus der 5. Jahrgangsstufe bestimmt hatten, folgten dieser Einladung. Die jungen Rechenkünstler mit ihren begleitenden Lehrkräften wurden von der Hausherrin Monika Geiger sowie von Tanja Wiemann in Vertretung für den Ministerialbeauftragten Johannes Koller begrüßt. Beide bedankten sich für das Kommen, drückten den Schülerinnen und Schülern die Daumen und wünschten der Veranstaltung ein gutes Gelingen. Die Fachmitarbeiter erläuterten den Ablauf des Wettbewerbs und bedankten sich für die großzügige Unterstützung bei der Oberfrankenstiftung und der Firma Settler.

Während die 42 Zahlenjongleure die Vorrunde absolvierten, nahmen die Lehrkräfte an einer Fortbildung zum Landeswettbewerb Mathematik von Frau Barbara Götz teil. Die besten 21 Mathe-Asse kamen schließlich in die Endrunde, die anderen 21 Schülerinnen und Schüler besuchten ein Schnupperseminar im IT-Raum. Am Ende der gelungenen Veranstaltung standen drei Sieger fest:

  1. Platz: Miro Reumschüssel (Realschule Neustadt)
  2. Platz bei Punktgleichheit: Jan Pilz (RS Coburg I) und Sean Hacker (RS Bayreuth II)




© Bayerisches Realschulnetz  2020