Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Denksportler holen Platz fünf

Das Schach-Team der Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz schlägt sich bei den Bayerischen Meisterschaften tapfer.

Sie sind die Besten in Nordbayern. Die Schachmannschaft der Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz hat als bestes fränkisches Team den fünften Platz bei den Bayerischen Meisterschaften im Schulschach in Roth bei Nürnberg erreicht.

Insgesamt 500 Kinder und Jugendliche maßen bei den Bayerischen Schulschachmeisterschaften in Roth ihre Kräfte an den Brettern, darunter auch die Denksportler der Fichtelgebirgsrealschule. Den jungen Spielern unter der Leitung von Trainer Jörg Stengel war von vornherein klar, dass dies eine ganz schwierige Aufgabe für sie werden würde. Benedikt Weiß, Steven Vogt, Gnel Dautyan, Stefan Wahl und Akin Moumin sind reine Freizeitspieler, die in keinem Verein trainieren, keine Wertungszahl besitzen und auch nicht, wie viele andere Teilnehmer, in Mannschaften an nationalen Wettkämpfen teilnehmen. Eine gute Platzierung war somit das Ziel des amtierenden Oberfränkischen Meisters.

Als Schirmherr der Veranstaltung wünschte Markus Söder, der Bayerische Finanz- und Heimatminister, allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg.

Nach zwei Niederlagen gegen die späteren Meister und Vizemeister aus Roding und Gmund schlug die Stunde der Fichtelgebirgler. Mit 3:1 schlugen die Denksportler Mitwitz. Es folgten zwei Unentschieden gegen Weiden I und München und ein weiterer 3:1 Sieg gegen Taufkirchen. Erneut wurde 2:2 gegen Weiden II gespielt, bevor am Ende des Turniers zwei knappe Niederlagen gegen Bad Kissingen und Aichach das Turnier beendeten. Viele Partien endeten sehr „eng“ und man merkte den jungen Spielern die fehlende Wettkampferfahrung auch an.

Trotzdem: Ein hervorragender fünfter Platz mit der Gewissheit, beste Mannschaft in Franken und Nordbayern zu sein, ist auch ein tolles Ergebnis.

Der Herr Ministerialbeauftragte und sein Team gratulieren sehr herzlich zu diesem Erfolg!





© Bayerisches Realschulnetz  2018