Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Lebensretter an der Realschule Penzberg geehrt

Drei Schüler der 10b der Realschule Penzberg haben einem 58-jährigem nach Aussage der Polizei das Leben gerettet. Auf dem Weg vom Sportstadion zurück zur Schule entdeckten die Jungen eine Blutspur, der sie beherzt in den Wald folgten. Schließlich stießen sie auf eine verletzte Person, die aufgrund eines Unfalls mit einer Kettensäge stark aus dem Bein blutete. Der von den Schülern gerufene Rettungsdienst leistete sofort erste Hilfe.

Für ihren uneigennützigen Einsatz zur Rettung von Menschenleben wurden die Schüler nun im Rahmen einer kleinen Schulveranstaltung geehrt. Gebannt lauschten die versammelten Mitschüler der packenden Schilderung der 10.-Klässler. Anschließend erhielten die drei vom Schulleiter unter dem langanhaltenden Applaus der versammelten Schülerschaft eine Urkunde sowie eine kleine materielle Anerkennung für ihr vorbildliches Verhalten.





© Bayerisches Realschulnetz  2020