Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Talente21 - Bestenförderung an der Realschule Pfarrkirchen

Talente21 - Bestenförderung an der Realschule Pfarrkirchen

Die begabungsgerechte Förderung aller Schülerinnen und Schüler stellt ein Wesensmerkmal der Realschulen in Bayern dar. Damit gute und sehr gute Schülerinnen und Schüler ihr Potential voll ausschöpfen können, wurde im Rahmen der Realschule21-Initiative die Bestenförderung ins Leben gerufen. Realisiert wird dieses Projekt in Niederbayern an den Staatlichen Realschulen Pfarrkirchen und Vilsbiburg.

Ab der 7. Jahrgangsstufe besteht die Möglichkeit, eine sogenannte Talentklasse einzuführen. Die Schülerinnen und Schüler werden dort in einem Zusatzfach, welches die Schule auswählt, unterrichtet und legen dann in fünf statt vier Fächern die Abschlussprüfung ab. In diesem Zusammenhang wurde die Staatliche Realschule Pfarrkirchen gebeten, am Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst einen kleinen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren. An der Staatlichen Realschule Pfarrkirchen wird für Schülerinnen und Schüler der WPFG II und IIIa zusätzlicher Physikunterricht auf dem Niveau der WPFG I angeboten.

Über den Fachunterricht hinaus werden die Teilnehmer durch verstärkte Förderung der Selbstorganisation, der Teamfähigkeit und des Auftretens gezielt für die Übernahme von Führungsaufgaben im späteren Berufsleben vorqualifiziert.

Außerdem erhalten die Jugendlichen verstärkt Informationen und Beratung zur weiteren schulischen bzw. beruflichen Laufbahn in Richtung Studium (Studienberatung der Hochschule Landshut) bzw. hochqualitativer Berufsausbildung (z.B. DBFH-Programme).





© Bayerisches Realschulnetz  2019