Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Staatliche Realschule Pfarrkirchen - Leistung macht Schule (LemaS): Leistung – Begabung – Schulentwicklung

Herstellung von Wunderkerzen

Experimente mit einer nicht Newtonschen Flüssigkeit und Erstellen einer Versuchsdokumentation via Clip

Herstellung von Kosmetikartikeln zur Hautpflege

Picknick auf Englisch

Kinderuni am ECRI

Auswahl der Mentorinnen und Mentoren

Projektpräsentation auf Englisch

Unter dem Motto „Leistung macht Schule“ (LemaS) ging im Schuljahr 2018/19 die gemeinsame Initiative von Bund und Ländern zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler unter Beteiligung aller Bundesländer und mit bundesweit 300 Schulen an den Start.

Die Staatliche Realschule Pfarrkirchen nimmt als einzige Realschule Niederbayerns an diesem einmaligen bildungspolitischen und schulpraktischen Projekt zu einer diversitätssensiblen Begabungs- und Leistungsförderung teil. Durch diese Verknüpfung von Schulpraxis und Wissenschaft eröffnen sich Chancen, die im normalen Schulprozess nicht möglich sind:

Die Stärken aller Kinder im Blick:

  • Talente frühzeitig entdecken, fordern und fördern
  • Gezielte Unterstützung leistungsstarker Kinder
  • Sicherstellung individueller und zeitgemäßer Förderung

Universitäre Unterstützung durch den Forschungsverbund:

  • Entwicklung einer leistungsfördernden Schulkultur
  • Ausbau kooperativer Netzwerkstrukturen
  • Erarbeitung und Erprobung leistungsförderlichen Unterrichts
  • Symbiose zwischen wissenschaftlichem Input und Praxiserfahrung

Das Teilprojekt 21, das unsere Schule ausgewählt hat, beinhaltet die Durchführung des Projekts CyberMentor Plus mit wissenschaftlicher Begleitung durch Professorin Heidrun Stöger und Team von der Universität Regensburg sowie den Ausbau bereits bestehender Mentoring-Programme.

  1. CyberMentor Plus: Wenn es stinkt und kracht …
    Im 1:1-Mentoring werden MINT-interessierte Mädchen von berufstätigen Frauen aus dem MINT-Bereich betreut und unterstützt mit dem Ziel, Begeisterung für Berufe aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaft und Technik zu wecken. Konkret wählen wir MINT-interessierte Mädchen der 6. Jahrgangsstufe aus, die das Wahlfach „Es stinkt und kracht“ besuchen. Dort gehen sie, begleitet von der Lehrkraft und der Mentorin, ihren individuellen Interessen nach und starten Versuche und Projekte zu verschiedensten MINT- Themen.

  2. Ausbau bestehender Mentoring-Programme:
    Students for students: Seit dem Schuljahr 2017/2018 pflegt die Realschule Pfarrkirchen eine Kooperation mit dem European Campus Rottal-Inn (ECRI), einer Technischen Hochschule, in der es Studienangebote nur in englischer Sprache gibt. Als Mentoren unterstützen die Studentinnen und Studenten aus unterschiedlichsten Nationen unsere Schülerinnen und Schüler im Gebrauch der englischen Sprache. Jeder Schüler soll so Selbstvertrauen gewinnen, frei Englisch zu sprechen. Durch den regelmäßigen Besuch der Mentoren - verteilt über das ganze Schuljahr - sollte das gesteckte Ziel, einen Teil der Projektpräsentation in der 9. Klasse auf Englisch vortragen zu können, erreicht werden, was in diesem Schuljahr auch erfolgreich gelang.

Zudem besuchen Schülerinnen und Schüler aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe regelmäßig im Sommer - und Wintersemester freiwillig Vorlesungen der Kinderuni aus den verschiedensten Bereichen.





© Bayerisches Realschulnetz  2020