Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Johann-Turmair-Realschule belegt 1. Platz beim Schülerlandeswettbewerb Erinnerungszeichen

Staatssekretär Georg Eisenreich und Martin Güll, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag, zeichnen Preisträger im Landeswettbewerb "Erinnerungszeichen" aus

Staatssekretär Georg Eisenreich und Martin Güll, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag, zeichnen Preisträger im Landeswettbewerb "Erinnerungszeichen" aus

Jährlich lobt das Haus der bayerischen Geschichte den Schülerlandeswettbewerb "Erinnerungszeichen" an allen bayerischen Schulen aus. Er regt zur Auseinandersetzung mit der regionalen Geschichte und Kultur an. Das diesjährige Thema lautete "Bayern und Napoleon".

Eine Projektgruppe der Klasse 9 a der Johann-Turmair-Realschule hat sich unter der Leitung ihrer Geschichtslehrerin SemRin Sonja Then auf Spurensuche begeben. Die Schüler stellten - ausgehend von dem Abensberger Wappen - historische Bezüge her zu den Gefechten und Schlachten von Abensberg und Eggmühl, indem sie Karten analysierten, Gedenk- und Erinnerungsorte ausfindig machten, Hörspiele vertonten, Filme u. a. mit Green-Screen-Technik drehten und damit eine ansprechende und spannende virtuelle Lernumgebung schufen.

StRin (RS) Viola Bauer unterstützte die Schüler in allen medienrelevanten Fragen. Behilflich war zudem Herr Dr. Hammerl, Museumsleiter des Herzogskastens in Abensberg.

Die Landesjury des Schülerlandeswettbewerbs Erinnerungszeichen 2015/2016 hat den Beitrag der Schülergruppe der Johann-Turmair-Realschule Abensberg am 15. Juli 2016 im Rahmen eines Festakts im bayerischen Landtag mit dem ersten Landespreis ausgezeichnet.





© Bayerisches Realschulnetz  2019