Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Werteerziehung durch Videoproduktion an der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Neustadt an der Aisch

Am Dienstag, 19.06.2018, stand an der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Neustadt an der Aisch eine große Premiere auf dem Programm. Zum ersten Mal wurde den Schülern der 10. Klassen die neue Eigenproduktion „Bonhoeffer“ im Pädagogischen Zentrum präsentiert. Diesen Film hatte die Videogruppe der Schule in Kooperation mit der Fachschaft Geschichte in mehrmonatiger Arbeit erstellt. Nach dem Vorgänger „Stolpersteine“, für den die Gruppe zahlreiche namhafte Auszeichnungen und Preise in Höhe von fast 5000 Euro erhielt, ist „Bonhoeffer“ nun die zweite Großproduktion des Videoteams mit ihrem langjährigen Leiter, StR(RS) Alexander Förtsch.

Der Film (Dauer: 25 Minuten) soll den Schülern den Namenspatron der Schule, Dietrich Bonhoeffer, näherbringen und beleuchtet wesentliche Stationen seines Lebens. Bei der Erstellung galt es, zwei Herausforderungen zu meistern: Zum einen musste das komplexe Thema didaktisch ausreichend reduziert werden, um auch jüngeren Schülern einen Zugang zu ermöglichen, zum anderen sollte eine schülergerechte Erzählstruktur mit einem möglichst hohen Informationsgehalt zusammengeführt werden. Zur Erreichung dieses Zieles wurden Spielszenen (herausragend hier: der Zehntklässler Elias Bauer als Bonhoeffer), „Pan and Zoom“-Techniken für Bildmaterial sowie eine Videoscribe-Sequenz zu einem filmisch ansprechenden Gesamtkonzept kombiniert. Freundlicherweise erhielten wir auch vom Autor eines Bonhoeffer-Comics die Genehmigung, Elemente aus seinem Werk zu verwenden. „Bonhoeffer“ ist mittlerweile auch online zu sehen und über die Homepage der Schule zu erreichen (www.realschule-neustadt-aisch.de).

Der Film ist jedoch nur ein Teil eines umfangreichen Konzepts, mit dem wir es uns als Schule zum Ziel machen, unseren Schülern die Werte und Ideale unseres geschichtsträchtigen Namenspatrons zu vermitteln. Mit Beginn des kommenden Schuljahres werden sich zukünftig alle unsere Klassen an speziellen Bonhoeffer-Projekttagen in jeder Jahrgangsstufe mit diesem Thema befassen. Die erarbeiteten Inhalte werden in einem individuellen Portfolio gesammelt und den Schülern am Ende der 10. Klasse bei der Abschlussfeier gemeinsam mit ihrem Abschlusszeugnis überreicht. So hoffen wir, dem Anspruch einer modernen Werteerziehung gerecht zu werden und die Ideale und Überzeugungen Dietrich Bonhoeffers an unsere Schüler weitergeben zu können.

Das Bild zeigt die Verantwortlichen für das Bonhoeffer-Konzept (von links): Hannes Langhammer (StR(RS), Fachschaftsleiter Geschichte), Elias Bauer (Hauptdarsteller im Film, Klasse 10d), Elke Erbe (BerRin)





© Bayerisches Realschulnetz  2020