Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Schülergenossenschaft BonhoefferStudios eSG an der Realschule in Neustadt a. d. Aisch

Die Schülergenossenschaft der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Neustadt/Aisch dokumentiert im zweiten Jahr ihrer Gründung mit Fotos alle schulischen Veranstaltungen. Ihr Hauptaufgabengebiet ist allerdings die Erstellung der Klassen- und Lehrerfotos. Wie bereits am Namenszusatz unserer Schülerfirma zu erkennen ist, handelt es sich um eine besondere Rechtsform. Die Firma wurde als Genossenschaft gegründet und ist nach wie vor die einzige Schülergenossenschaft in Bayern, weshalb wir auch im Genossenschaftsregister in Baden Württemberg eingetragen sind. Grund für die Wahl dieser Rechtsform war für uns primär die Vermittlung des genossenschaftlichen Gedankens, der auf den Säulen - Selbsthilfe, Selbstbestimmung, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung - aufgebaut ist:

• Jedes Mitglied hat eine Stimme und muss Verantwortung für getroffene Entscheidungen übernehmen.

• Selbstständiges Handeln wird im hohen Maße gefördert.

• Entscheidungen müssen vorher überdacht und die Tragweite ihrer Auswirkungen berücksichtigt werden.

• Dafür kommt der Erfolg einer Genossenschaft auch ausschließlich den Genossen zugute.

• Dass sich Erfolg nicht von alleine einstellt, haben die Genossinnen und Genossen bisher gelernt.

Eine „echte“ Genossenschaft ist eine hervorragende Ergänzung des Unterrichts in den wirtschafts-kundlichen Fächern; denn durch unternehmerisches Handeln lernen SchülerInnen, wirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen und dementsprechend notwendige Entscheidungen zu treffen, vor allem auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit. So mussten eine Satzung und ein Wirtschaftsplan ausgearbeitet und zur Prüfung beim Verband vorgelegt werden. Der Geschäftsabschluss, die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung wurden ebenfalls vom Verband geprüft und Vorstand und Aufsichtsrat konnten bei der Generalversammlung im November entlastet werden. Besonders erfreulich war der herausragende wirtschaftliche Erfolg, eine Ausschüttung von 10% Gewinnanteil und die Zahlung einer Prämie in Höhe von 30 EUR an alle aktiven Mitglieder. Gegenüber den Prognosen des Geschäftsplans konnten die Einnahmen um stattliche 27% und der Gewinn um sogar 44% gesteigert, die Kosten dagegen um 8% gesenkt werden. Die Generalversammlung wurde übrigens auch von den Schülerinnen und Schülern selbstständig und entsprechend aller notwendigen Vorgaben geleitet und sehr souverän durchgeführt.

Unser Dank gilt auch der VR Bank – "meine Bank in Neustadt a. d. Aisch" -, die uns nicht nur bei den Anfangsproblemen stets mit Rat und Tat unterstützt hat, sondern auch für unsere Anliegen stets ein offenes Ohr hat.

Martina Paulini





© Bayerisches Realschulnetz  2020