Aktuelle Meldungen - Einzelansicht

Auftakt nach Maß

Realschule Holzkirchen souveräner Gastgeber der 41. Filmtage Bayerischer Schulen – Förderpreis für Realschule Heilsbronn

Die Premiere ist mehr als geglückt: Rund 300 begeisterte Schülerinnen und Schüler erlebten vom 11. bis 13. Oktober 2018 ein Filmfestival, das keine Wünsche offen ließ. Nach der launigen Eröffnungsveranstaltung begann der erste von fünf Filmblöcken, in denen die Bandbreite der kreativen Arbeit an Bayerns Schulen deutlich wurde. Die 40 im Finale gezeigten Filme boten durch die Bank hohes Niveau. Erwartungsgemäß waren überdurchschnittlich viele Gymnasien dabei, doch immerhin vier Realschulen des Landes schafften es ins Finale. Die Profilklasse Film der Markgraf-Georg-Friedrich-Realschule Heilsbronn wurde für ihre als Stop-Motion-Film umgesetzte Fabel über Gier und Egoismus sogar mit dem Förderpreis des BRLV ausgezeichnet.

Nach jedem Filmblock erhielt jeder einzelne Film eine moderierte Nachbesprechung im Plenum. Den Teilnehmern wurden auch professionelle Einblicke geboten: Regisseur Aron Lehmann präsentierte seinen aktuellen Blockbuster „Das schönste Mädchen der Welt“, eine gleichermaßen tiefgründige wie unterhaltsame Neufassung des Literaturklassikers „Cyrano de Bergerac“ als Teenie-Komödie; im Anschluss gab er Einblicke in seine Arbeit und stellte sich den Fragen des Publikums. Auch bei den angebotenen Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis von echten Profis lernen; Themen waren beispielsweise YouTube, Filmmusik, Maske, Stunts oder Interviewführung im Dokumentarfilm.

Mehr Informationen und Fotos über die Filmtage sowie die Laudationes der Siegerfilme findet man unter www.filmtage-bayerischer-schulen.de

Text: Martin Obermüller, Realschule Heilsbronn

Foto: Die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner während der Eröffnungsveranstaltung (Fotograf: Martin Schwartz)





© Bayerisches Realschulnetz  2020