Aktuelles

Planspiel Börse

Das Planspiel Börse ist ein europaweit von den Sparkassen organisiertes Planspiel. Es hat das Ziel, Schülern und Studenten die Funktionsweise der Börse näherzubringen. Das Börsenspiel wird seit 1983 durchgeführt, seit 1999 auch im europäischen Ausland.

Zu Beginn des Börsenspiels stehen jedem Schülerteam 50.000 € virtuelles Startkapital zur Verfügung. Ziel des Spiels ist es, den Depotwert durch geschicktes Handeln zu steigern. Seit 2009 werden auch Teams prämiert, die mit nachhaltig orientierten Wertpapieren den größten Ertrag erzielen.

Sage und schreibe 39000 Teams von Schülern und Studenten haben im vergangenen Herbst am Planspiel Börse teilgenommen, darunter auch Gruppen aus verschiedenen neunten Klassen der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Neustadt a.d. Aisch.

Die „Appleline AG“ der Klasse 9d, zur Spielhälfte noch auf Platz 61 gelegen, konnte sich bis zum Spielende auf Platz 1 unter den Spielgruppen der Sparkassen im Landkreis spekulieren.

Aber nicht nur das: ein Plus von 26 Prozent mit einem Depotwert von 63.038,90 € hatte ihnen zudem den ersten Platz in ganz Bayern und Platz drei bundesweit eingebracht.

Das ist ein tolles Ergebnis und die gesamte Schulfamilie ist stolz darauf!

Die Bonhoeffer-Börsianer haben sich super engagiert und neben wirtschaftlichen Kriterien auch an die Nachhaltigkeit gedacht, sowie soziale und ökologische Kriterien in ihre Entscheidungen einbezogen, so Direktor Frautz bei der Preisverleihung in der Sparkasse in Neustadt a.d. Aisch.

Über 250,00 € und USB-Sticks für den Landkreissieg, 1.500,00 € für den ersten Platz in Bayern und eine dreitägige Siegerreise im April nach Berlin konnten sich die „Appleline AG“ mit ihrem Spielführer Jonas Ader freuen. Aber auch die Schule freut sich über 250,00 € und über ein Gewinnpaket im Wert von 5.000,00 €, das Veranstaltungen und Vorträge für Klassen enthält.





© Bayerisches Realschulnetz  2019