Aktuelles

Partner der Schulen für Leseförderung 2020/2021

Kultusminister Michael Piazolo, Staatssekretärin Anna Stolz und Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein Bayern verleihen 167 bayerischen Buchhandlungen das Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung 2020/2021“

Partner der Schulen für Leseförderung 2020/2021

MÜNCHEN. 167 Buchhandlungen im Freistaat erhalten das Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung 2020/2021“, darunter auch die „Bücherecke“ in Holzkirchen und die Buchhandlung „Collibri“ in Schweinfurt. „Es liegt mir sehr am Herzen, Kindern und Jugendlichen Freude am Lesen zu vermitteln und sie für Bücher zu begeistern. Buchhandlungen bieten ihnen dabei mit ihrer breiten Auswahl an altersgerechter Literatur viele Möglichkeiten, Bücher zu entdecken und in die spannende Welt der Geschichten einzutauchen. So leisten die Buchhandlungen vor Ort zusammen mit Eltern und Schulen einen wertvollen Beitrag zur Leseförderung.  Für dieses große Engagement und die gute Zusammenarbeit danke ich allen Buchhandlungen“, betonte Kultusminister Michael Piazolo anlässlich der diesjährigen Verleihung des Gütesiegels. In Holzkirchen zeichnete er heute gemeinsam mit Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Bayern, exemplarisch die „Bücherecke“ mit dem Gütesiegel aus.

Staatssekretärin Anna Stolz hebt die Bedeutung von Büchern und Lesen hervor  

Auch Staatssekretärin Anna Stolz hebt die Bedeutung von Büchern und Lesen hervor: „Lesen macht Spaß, regt die Fantasie an, und vermittelt dabei viel Wissen. Junge Menschen, die gerne und viel lesen, können davon nur profitieren. Es ist deswegen wichtig, das Interesse der Kinder und Jugendlichen am Lesen nachhaltig zu fördern. Unsere Buchhandlungen wecken mit vielen fesselnden Kinder- und Jugendbüchern, einer individuellen Beratung und einem bunten Veranstaltungsprogramm von Buchvorstellungen bis hin zu Lesenächten die Freude am Lesen.“ Für dieses Engagement wird die Staatssekretärin am morgigen Freitag, 18. September, das Team der Buchhandlung „Collibri“ in Schweinfurt mit dem Gütesiegel auszeichnen.

Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels   

Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. sagte: „Mit hohem persönlichen Einsatz und tollen Ideen haben Buchhandlungen auf die aktuelle herausfordernde Situation reagiert und ihre so wichtige Funktion als geistige Tankstellen voll ausgefüllt. Gerade jetzt sind sie unverzichtbare Partner für die Leseförderung, die einen bedeutenden Beitrag für die Gesellschaft leisten. Das wollen wir mit unserem Gütesiegel hervorheben.“

Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung“

Auch und gerade im digitalen Zeitalter ist und bleibt die Lesekompetenz der Schlüssel für den Erfolg in Schule und Beruf sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Dies macht auch die Leseförderungsinitiative #lesen.bayern des Kultusministeriums deutlich, die die Leseförderung als Daueraufgabe aller Fächer betont und die Schülerinnen und Schüler damit „fit im Fach“ macht. Auch außerschulische Partner wie Buchhandlungen leisten einen wichtigen Beitrag zu dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe.

Das Gütesiegel wird bereits seit 2003 jährlich gemeinsam vom Bayerischen Kultusministerium und dem Landesverband Bayern des Börsenvereins verliehen. Die prämierten Buchhandlungen zeichnen sich durch ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch sowie insbesondere durch eine individuelle und qualitative Beratung aus. Sie überzeugen mit einer altersangemessenen und einladenden Präsentation der Bücher sowie vielfältigen Aktionen für Kinder und Jugendliche – z. B. mit Lesungen, Bücherfesten und mit Buchausstellungen.

Weitere Informationen

Alle Buchhandlungen werden im Internet vorgestellt unter www.buchhandel-bayern.de

 

 





© Bayerisches Realschulnetz  2020