Aktuelles

Langlauf-Bayerntitel für Further Realschüler


Das Further Trio Korbinian Loistl (7a), Tobias Buschek (6a) und Louis Franz (5a) ganz oben auf dem Treppchen (Foto: E. Lamecker).

 

Das Landesfinale 2017 im Skilanglauf der bayerischen Schulen fand vom 30. Januar bis 01.Februar in Fichtelberg/Neubau statt. Die Realschule Furth im Wald hatte sich als Oberpfalzmeister in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2004 - 2006) dafür qualifiziert. Souverän, mit 6 Minuten Vorsprung vor dem Gymnasium Neustadt an der Waldnaab, hatten sich Mitte Januar die Schüler Korbinian Loistl (Klasse 7a), Tobias Buschek (6a) und Louis Franz (5a) gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt.

Auch beim Landesfinale zeigten die jungen Realschüler, die allesamt beim Skiclub Furth im Wald trainieren, hervorragende Leistungen:

Bereits beim ersten Wettkampf, dem Techniksprint über 2 Kilometer erliefen sich Korbinian, Tobias und Louis mit Spitzenzeiten die Führung. Die Achental-Realschule Marquartstein aus Oberbayern, als Topfavorit gehandelt, ließen sie mit exakt 14 Sekunden Rückstand hinter sich.

Im abschließenden Wettbewerb der 3 x 2-Kilometer-Staffel musste für Startläufer Korbinian Loistl (klassische Technik) Klister aufgetragen werden, weil die Temperaturen über Nacht angezogen hatten. Es passte alles, Loistl ging beim Anstieg sofort in Führung, doch Marinus Zenz von der Marquartsteiner Realschule überholte ihn mehrmals, doch Loistl übergab zeitgleich an Louis Franz. Der übernahm im Duell mit Michael Arsan sofort die Führung und gab sie bis zum Wechsel an Tobias Buschek nicht mehr ab. Dessen Kontrahent war Nikolaus Egger, der zwar alles versuchte, um die 14 Sekunden doch noch aufzuholen, doch der Further hielt voll dagegen und überquerte freudestrahlend mit hoch gereckten Stöcken als erster die Ziellinie. Der Bayerische Meistertitel war damit perfekt und die Further Realschule durfte sich einen Landessieg bei "Jugend trainiert für Olympia" an ihre Fahnen heften. Bei der Siegerehrung erhielten die erfolgreichen Wettkämpfer neben einer Riesenurkunde je eine Goldmedaille und einen schönen Kapuzenpullover mit dem Bayerischen Löwen als Aufdruck.