Aktuelles

Fit für den Übergang ins Berufsleben

Kultusminister Piazolo und die Vorsitzenden von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern Dr. Karin Oechslein (Schulseite) und Josef Schelchshorn (Wirtschaftsseite) unterzeichnen eine Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit; 22.03.2021 (Fotos: Andreas Gebert/© StMUK)

Kultusminister Michael Piazolo und der Vorsitzende für Wirtschaftsbelange des Landesgremiums SCHULEWIRTSCHAFT Bayern, Josef Schelchshorn, unterzeichneten eine Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit beider Partner in den Bereichen berufliche Orientierung, MINT-Bildung und ökonomische Bildung.

ichael Piazolo betonte die Vorteile dieser Kooperation: „Es freut mich, dass wir die langjährige, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen und sogar noch intensivieren. Wir können unseren Schülerinnen und Schülern zusätzliche Angebote zur beruflichen Orientierung machen und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die gesellschaftliche und wirtschaftliche Zukunft Bayerns zu sichern.“

Das nicht-kommerzielle Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT wird bayernweit von ehrenamtlichen Akteuren aus Schule und Wirtschaft getragen. Es steht Schülerinnen und Schülern bei der beruflichen Orientierung unterstützend zur Seite und erleichtert ihnen den Übergang in die Arbeitswelt, indem es Wirtschaft erlebbar macht. Auf regionaler und überregionaler Ebene wird deshalb schulartübergreifend mehr Dialog an der Schnittstelle zwischen Schule und Wirtschaft vereinbart. Ziel ist eine stärkere Vernetzung zwischen Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten, Lehrkräften und den Unternehmen.

„Mit Blick auf die Arbeitswelt von morgen sind unternehmerische Bildung und die Pflege von Netzwerken von großer Bedeutung. Hier wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler fit machen und ihnen beim Übergang ins Berufsleben Orientierung geben“, so Piazolo.

Alle bayerischen Schulen haben die Möglichkeit, im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern mitzuarbeiten, spezielle Angebote richten sich darüber hinaus an die Koordinatorinnen und Koordinatoren für Berufliche Orientierung an Gymnasien und Realschulen sowie die SCHULEWIRTSCHAFT-Expertinnen und Experten an Mittelschulen.

Auch zwischen dem Ministerium und SCHULEWIRTSCHAFT Bayern wurde ein regelmäßiger Austausch vereinbart, um das Angebot weiter zu verbessern und auch künftig den Schülerinnen und Schülern eine Plattform für gute Ideen am Übergang von Schule in die Arbeitswelt bieten zu können.

Weitere Informationen zum Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern finden Sie kostenlos unter SCHULEWIRTSCHAFT: Schulewirtschaft (schulewirtschaft-bayern.de).





© Bayerisches Realschulnetz  2021