Aktuelles

Deutscher Lehrerpreis 2017

In Berlin wurde am 15. Januar 2018 zum 10. Mal der „Deutsche Lehrerpreis“ verliehen. Insgesamt wurden 21 Auszeichnungen an Pädagogen und Projekte aus neun Bundesländern vergeben.

In der Kategorie „Unterricht innovativ“ gewann das Kooperationsmodell zwischen der Nürnberger Berufschule 2 (Mittelfränkisches Kompetenzzentrum für Fertigungstechnik und Mobilität), der Veit-Stoß-Realschule und der Johann-Preißler-Mittelschule einen der drei Sonderpreise. (Sonderpreis des Cornelsen Verlags). Frau Kerstin Jonczyk-Buch, Fachbetreuerin Naturwissenschaften an der VSR nahm den Preis für die Veit-Stoß-Realschule in Berlin entgegen.

Das Kooperationsmodell wurde von den Lehrkräften Jürgen Asam (B2), Chris Aulinger (VSR), Kerstin Jonczyk-Buch (VSR), Michael Ziebell (Preißlerschule) mit Projektleiter Hasan Gencel (B2) konzeptionell und jährlich weiter entwickelt.

Es handelt sich dabei um eine Maßnahme, die sowohl in der MINT21-Konzeption der VSR wie im Konzept zur Beruflichen Orientierung der Schule verankert ist. Neunte Klassen unserer Schule besuchen die Labors/ Werkstätten der Beruflichen Schule und werden dort von Auszubildenden angeleitet, Werkzeuge und Maschinen zu bedienen. An Arbeits- und Informationsstationen erfahren sie dabei direkt von den Auszubildenden sehr viel über die verschiedenen Berufsfelder im Bereich Fertigungstechnik und über den Ablauf der Ausbildung in Betrieb und Berufsschule. Vor- und Nachbereitung erfolgen im regulären Fachunterricht, um den Tag in den Labors möglichst effektiv zu gestalten. Die Schülertätigkeit zeichnet sich sowohl durch aktives, eigenständiges Handeln, wie durch altersübergreifendes Lernen von und miteinander aus.





© Bayerisches Realschulnetz  2018