Aktuelles

DELF Test 2017

MÜNCHEN. Bayerische Realschulen aus Erding, Herrsching, Kaufbeuren, Kulmbach, Neumarkt in der Oberpfalz, Neustadt an der Aisch, Ochsenfurt und Tittling wurden heute für die außergewöhnlichen Leistungen ausgezeichnet, die ihre Schülerinnen und Schüler bei den international anerkannten DELF-Französischprüfungen "Diplôme d'études en langue française" (DELF) erzielt haben.

Die Feierstunde, an der u. a. Elfriede Ohrnberger, Ministerialdirigentin im Bayerischen Kultusministerium, Pierre Lanapats, Generalkonsul der Französischen Republik in Bayern, und Vertreter der Schulen teilnahmen, fand im Institut Français in München statt. Ministerialdirigentin Ohrnberger sagte bei der Veranstaltung: "Ich freue mich sehr darüber, wie erfolgreich die bayerischen Realschülerinnen und Realschüler der ausgezeichneten Schulen bei den DELF-Prüfungen waren und gratuliere ihnen herzlich. Ihr bemerkenswertes Abschneiden ist ein deutliches Zeichen für die hohe Qualität des Französischunterrichts an den Realschulen in Bayern und für das große Engagement der Lehrkräfte, die sie auf die Prüfungen vorbereiten."

Das "Diplôme d'études en langue française" (DELF) ist ein vom französischen Bildungsministerium vergebenes Diplom zur Bescheinigung der Kenntnisse in Französisch als Fremdsprache, es ist weltweit anerkannt und verfällt nicht. Das DELF-Diplom ist seit 2006 fester Bestandteil des Französischunterrichts an der bayerischen Realschule.

Das Sprachdiplom wird hier auf drei Niveaustufen angeboten:

  • DELF A1 (7./8. Jahrgangsstufe),
  • DELF A2 (9. Jahrgangsstufe) und
  • DELF B1 (10. Jahrgangsstufe).

Letzteres ist an der bayerischen Realschule in die Abschlussprüfung integriert: Eine Übereinkunft zwischen der Französischen Botschaft in Deutschland und dem Bayerischen Kultusministerium sowie enge inhaltliche Zusammenarbeit in der Prüfungsabstimmung ermöglichen es, dass die bayerischen Französischschüler an der Realschule zusätzlich mit ihrem Abschluss auch das international anerkannte DELF-Diplom erwerben.

Über 32.000 bayerische Schülerinnen und Schüler lernen derzeit an einer Realschule Französisch. Die Wahlpflichtfächergruppe Französisch wird mittlerweile an nahezu allen bayerischen Realschulen angeboten, und DELF hat sich zu einem festen Bestandteil des Bildungsgangs der Realschule entwickelt.

Folgende Schulen wurden für ihre außergewöhnlichen Leistungen ausgezeichnet:

  • Erzbischöfliche Mädchenrealschule Heilig Blut Erding
  • Staatliche Realschule Herrsching
  • Carl-von-Linde-Schule, Staatliche Realschule Kulmbach
  • Marien-Realschule Kaufbeuren d. Schulwerks d. Diözese Augsburg
  • Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt i. d. Opf.
  • Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Staatliche Realschule Neustadt a. d. Aisch
  • Realschule am Maindreieck, Staatliche Realschule Ochsenfurt
  • Staatliche Realschule Tittling




© Bayerisches Realschulnetz  2017