Aktuelles

1. Bayerische Robotik-Meisterschaft an Realschulen

© Can Stock Photo Inc.

MÜNCHEN. "Roboter so zu bauen und zu steuern, damit sie fehlerfrei und schnell Farbsteine einsammeln oder ein Labyrinth durchlaufen, ist eine herausragende Leistung! Zwölf wahre Technik-Genies haben in Teamarbeit ihr beeindruckendes Können und Wissen gezeigt und die Jury damit überzeugt. Herzlichen Glückwunsch an unsere jungen Robotik-Meister!", gratulierte Kultusminister Bernd Sibler anlässlich der Preisverleihung der 1. Bayerischen Robotik-Meisterschaft der Realschulen.

"Im Rahmen der Initiative MINT21 - ab dem Schuljahr 2018/2019 MINT21 digital - unterstützen wir das beispielhafte Engagement der Realschulen im Freistaat, Kinder und Jugendliche für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik dauerhaft zu begeistern und sie in diesen Bereichen nachhaltig zu fördern", so Sibler. Die Initiative eröffne interessierten Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Angebot an Projekten - von naturwissenschaftlichen Experimentiergruppen über MINT-Tage bis hin zu Robotik-Kursen.

Dabei hätten die "MINT21"-Schulen auch die kompetente und reflektierte Nutzung digitaler Medien im Blick. Der Minister dankte allen Beteiligten, die sich für die besondere Förderung von Kindern und Jugendlichen in den MINT-Fächern an den bayerischen Realschulen einsetzen.

Der stellvertretende Geschäftsführer des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), Michael Mötter, ergänzte: "Die Robotik-Meisterschaft ist einer der anspruchsvollsten Wettbewerbe der MINT21 digital -Initiative. Neben fachlichen Inhalten werden hier soziale Kompetenzen trainiert, die die jungen Menschen in ihren späteren Jobs gut gebrauchen können. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Teams und müssen ihr Projekt termingerecht fertigstellen. Das erfordert nicht nur Durchhaltevermögen, sondern auch ein strukturiertes und problemorientiertes Vorgehen."

Die Initiative "MINT21" und die Bayerische Robotik-Meisterschaft an Realschulen

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Initiative "MINT21" und wird getragen von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der bbw - Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Die teilnehmenden Schulteams haben sich in Regionalwettbewerben in den Regierungsbezirken Schwaben, Niederbayern, Oberpfalz und Oberbayern für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Im Rahmen des Netzwerks "MINT21", das im Jahr 2010 ins Leben gerufen wurde, arbeiten derzeit 71 Realschulen im Freistaat daran, die digitalen und naturwissenschaftlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Ziel der Initiative ist es, die jungen Menschen so noch besser auf ihre künftige Berufsausbildung oder schulische Weiterbildung vorzubereiten. Die Erfahrungen der "MINT21"-Realschulen werden über die Lehrerfortbildung allen Realschulen zur Verfügung gestellt. "MINT21" ist damit ein wesentlicher Baustein, um das besondere Profil der Realschule weiter zu schärfen und zukunftsfähig zu positionieren.





© Bayerisches Realschulnetz  2018