Austragung des 13. Leistungsvergleichs der Schulsanitäter

Am Donnerstag, den 21. März fand der 13. Leistungsvergleich der Schulsanitäter an der Hans-Maier-Realschule in Ichenhausen statt. Insgesamt stellten sich 16 Teams diesem Wettbewerb – davon sechs in der Altersgruppe I (Klasse 5-7) und zehn in Altersgruppe II (Klasse 8-10). Versiert und besonnen verarzteten sie durch einen Fahrradzusammenstoß verunfallte Schüler und kümmerten sich professionell sogar um eine erkrankte „Lehrkraft“, die ganz offenbar einen Schlaganfall mitten im Lehrerzimmer erlitten hatte. Auch eine allergische Reaktion adäquat zu betreuen fiel den angereisten Schulsanitätern nicht weiter schwer. Beim Parcours mit Trage, bei dem Hindernisse in einer möglichst kurzen Zeit und vor allem ohne das zu transportierende Wasser zu verschütten überwunden werden mussten, meisterten nahezu alle Teams dank klarer Absprachen und Kommandos jede aufgebaute Hürde mit Bravour. Dass die vier Teilnehmer jeder Mannschaft sich aufeinander verlassen können und auch ohne große Worte nahezu blind verstehen, wurde an der Teamworkstation überdeutlich. Es ist jedes Jahr wieder schön zu erleben, wie motiviert, ehrgeizig, hervorragend ausgebildet und fair sich die kleinen und großen Schulsanis miteinander messen und an diesem Tag ihr Können unter Beweis stellen. Mehr als der Siegergedanke zählen bei diesem Leistungsvergleich das Zusammentreffen Gleichgesinnter, der Austausch mit Sanis anderer Schulen, das Sammeln von Erfahrungen. Sich einem solchen Wettbewerb zu stellen erfordert Mut, Ausdauer beim Üben und Selbstbewusstsein und deswegen gratulieren wir jedem einzelnen Team von Herzen zu seinen tollen Leistungen. Wir sind sehr stolz auf euch und froh, so engagierte, zupackende und zuverlässige Jugendliche an unseren Schulen zu haben. Macht weiter so, denn Ehrenamt macht glücklich – euch selbst und andere Menschen und das ist es, was eine Gesellschaft im Innersten zusammenhält!

 



© Bayerisches Realschulnetz  2019